Anna, Gedanken

Gedanken | Freunde und Familie

Partyszene love©Britta Schunk

So! Jetzt bin ich schon eine Woche 39 Jahre alt und sooooo schlimm war es dann doch nicht… Fragt mich nächstes Jahr nochmal, ich glaube da wird es kritischer! Das war aber auch mal wieder ein spitzenmäßiger Geburtstag! Habe ich schon mal erwähnt dass ich Geburtstage liebe? Also nicht so sehr die von den Anderen, sondern eher meine Eigenen! Lange habe ich überlegt woran das liegen mag. Ich kann es bis heute auch nicht richtig verstehen, wie man am eigenen Geburtstag am liebsten das Land verlassen würde…

Habt ihr es schon mal aus meiner Perspektive betrachtet?

Ich liebe einfach die Tatsache, dass alle Menschen die zu meinem Geburtstag kommen nur meinetwegen da sind – Weil ich ihnen etwas bedeute und weil sie mich gerne haben – Ist das nicht toll? Okay, sie kommen sicher auch wegen des ein- oder anderen Blue Curacao mit O-Saft, aber den könnte man sich ja auch alleine zu Hause mixen… Es wäre einfach nicht das Gleiche, so ganz ohne mich…

Ich könnte sogar auf (fast) alle Geschenke verzichten, denn die pure Anwesenheit und das Gefühl geliebt zu werden sind mir mehr wert… Veto! Die Gürteltasche die ich von meinen Freundinnen geschenkt bekommen habe fühlt sich auch nach ganz doll geliebt werden an – obwohl es ein materielles Geschenk ist. Aber es ist etwas anderes, denn all diese tollen Menschen haben sich zusammengetan, sich Gedanken gemacht und mir diesen Wunsch erfüllt… Ich hätte sie mir nicht gekauft, denn selbstgekaufte Dinge machen oft nichts mehr mit mir, quasi so wie wenn man versucht sich selbst zu kitzeln. Da spielt dann doch die Vernunft mit ein, die einem sagt: „Brauchst Du das Teil wirklich?!“ Nein, meistens braucht man es nicht…

Freunde_Gucci GürteltascheGürteltasche: GUCCI | Kleid: Traffic People

Aber jedes Mal wenn ich dieses Geschenk jetzt trage, denke ich an meine tollen Freunde und es fühlt sich so viel besser an als irgendein Gegenstand den ich mir selbst gekauft hätte – Dieses Geschenk kitzelt mein Herz und lässt es vor Freude hüpfen.

Materielle Dinge haben mittlerweile einen so niedrigen Stellenwert bei mir, ich habe einfach mehr das Verlangen nach lieben Menschen, statt nach Dingen, auch wenn ich natürlich auch schöne Gegenstände oder Kleidungsstücke mag. Nur liebe ich sie nicht so heiss und innig wie meine Freunde. Dieses Verlangen und diese Sehnsucht nach einem Gegenstand kenne ich noch gut von früher, als ich die Pfirsichblütenbarbie so unbedingt haben wollte und kaum noch klar denken konnte. Kurze Zeit später wurde das Verlangen nach Barbie dann durch das Verlangen nach Jungs abgelöst und auch dort spürte ich oft dieses unbändige Verlangen und das Gefühl von „Ich muss es / ihn haben sonst sterbe ich!“.

PfirsichblütenbarbieMust-Have einer zehnjährigen: Die Pfirischblütenbarbie

Auch Jahre später, als ich zur Schauspielschule ging und keinen Pfennig Kohle für irgendwelche Dinge hatte, konnte ich stundenlang durch die Stadt schlendern und mir Sachen anschauen, die ich mir nicht leisten konnte – Auch wenn es nur ein T-Shirt für 19,90€ war…

Heute, viele Jahre später bin ich erwachsen und verdiene (endlich!) mein eigenes Geld, so dass ich mir auch mal etwas gönnen kann. Oft tue ich mich damit aber schwer, denn die Sehnsucht wie noch zu Zeiten der Pfirsichblütenbarbie bleibt aus. Klar, ich gehe noch immer gern los und leiste  mir etwas Schönes, aber in 90% der Fälle löst ein Kleidungsstück oder eine Tasche emotional nichts in mir aus, so dass ich sie wieder zurücklege – Selbst wenn ich darauf hinsparen könnte und sie mir leisten könnte und obwohl auf Instagram der Feed gerade voll davon ist und man manchmal das Gefühl hat, man muss mitmachen.. Mein Gefühl reicht oft nicht aus…

Gerade jetzt denke ich noch einmal darüber nach, warum ich dieses Verlangen nicht mehr habe: Vielleicht weil ich zufrieden bin mit dem was ich habe: Meine Familie, meine Jobs, mein Umfeld, meine Freunde und wie ich lebe, so daß ich vielleicht gerade kein großes Verlangen nach irgendwelchen Dingen habe. Ich glaube, ich bin glücklich und zufrieden und habe deswegen keine offenen Wünsche…

Puh! Fragt mich wie gesagt in einem Jahr nochmal, vielleicht bin ich dann behangen von Bling-Bling, um mein Alter zu kaschieren und meine Unzufriedenheit zu kompensieren – Aber gerade jetzt fühle ich mich ganz gut in meiner Haut…

Freunde_Chanel_fake Eine gebastelte Chanel Bag zum Geburtstag von meinen Freunden – Unbezahlbar!

Danke für Euch

 

 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dir könnte auch gefallen

Ein Kommentar

  • Antwort Sue 20. November 2017 um 9:02

    Das kann ich alles sehr gut nachvollziehen!

    Ich freue mich auch schon so auf meinen Geburtstag in ein paar Wochen.

    Und sage oft Nein zu It-Pieces – einfach weil mir andere Dinge oft mehr „geben“.

  • Hinterlasse eine Antwort