Alles zum Thema

Love

Beauty, Love

FAVOURITES | springbeauties vs. color blocking

Time to shop some springbeauties! Jetzt ist er endlich da, der Frühling! Gestern hab ich in meinem Laden gearbeitet, ausnahmsweise, weil wir momentan zu wenig Mitarbeiter haben – Also falls Jemand eine neue Herausforderung sucht: info@annas-goldig 😉 Weiterlesen

Anna, Fashion, Outfits

OUTFIT | the 90ies are back… and other thoughts…

Als ich diesen Blog damals gestartet habe (Jetzt musste ichdoch mal kurz googlen, ob „Der Blog“ oder „Das Blog“ richtig ist: „das, auch: der Blog; Genitiv: des Blogs, Plural: die Blogs“ also geht Beides), da dachte ich mir dass es hier wahrscheinlich hauptsächlich um Outfits und Fashion gehen würde. Nun, fast zwei Jahre später stelle ich fest: NOPE! Weiterlesen

Beauty, Love

in L.O.V | Ein bisschen Gold und Silber, ein bisschen Glitzer Glitzer…

Ich weiß es nicht ob ich es jemals erwähnt habe aber ich bin Mitglied der „Anonymen-Beautyprodukt-Süchtigen“.Mal gelingt es mir, einige Wochen oder sogar Monate standhaft zu bleiben und vorbeizugehen, an all den schönen Lippenstiften, Lacken und Lidschatten, aber wenn ich dann beispielsweise am Flughafen zu viel Zeit habe bis zum Boarding, dann bin ich verloren! Kennt ihr das?

Diese Sucht hat leider schon sehr früh begonnen, denn im zarten Alter von zwei Jahren, so erzählt man sich, habe ich bereits im Kinderwagen meinen ersten Lippenstift mitgehen lassen. Diese Leidenschaft setzte sich dann im Laufe der Jahre fort. Ich erinnere mich noch, dass ich an Karneval mal als Rotkäppchen ging, weil meine Mutter es so süß fand und irgendwas zusammengebastelt hat, was nicht mal Ansatzweise an Rotkäppchen erinnerte, aber ich willigte ein unter der Prämisse, dass ich rote Lippen tragen durfte… Da war ich fünf Jahre alt.

Mein schönstes in Erinnerung gebliebenes Weihnachtsgeschenk war ein Barbie Schminkkoffer mit dem ich all unsere Nachbarskinder jeden Tag bemalte bis sie aussahen wie traurige Clowns, ich hoffe sie haben mir das irgendwann verziehen.

Später während der Schauspielschule habe ich vor Aufführungen oft die Hälfte der Leute geschminkt bevor es auf die Bühne ging – Ihr seht schon, ich hab da so ein Ding am Laufen mit diesem ganzen Beautygedöns.

Im Laufe der Jahre (also quasi fast 38 Jahre) hat sich natürlich einiges angesammelt, ich würde behaupten, ich vollziehe dieses Hobby soweit, wie andere das Briefmarken sammeln…

Das Ganze wird natürlich nicht weniger, seit dem ich Blogge. Der große Vorteil daran ist, dass ich jetzt vor meinem Freund behaupten kann, es wäre rein beruflicher Natur und quasi mein Arbeitswerkzeug #isso.

Als ich im letzten Jahr den Launch von L.O.V mitverfolgte, konnte ich trotz des mal wieder ausgerufenem Beautyproduktverbots nicht anders, als mir bei meinem nächsten Drogeriebesuch die Produkte mal aus der Nähe anzuschauen. Wie wunderschön ist bitte dieses schlichte, stylishe Packaging? Ich finde, das Design kann locker mit den Großen mithalten.

Die L.O.V Produktpalette reicht von Concealer und Foundation in edlen Glasflakons, über eine große Auswahl an Eyebrow- und Contouring-Produkten, Lippenstiften, Gloss, Nagellacke und Eyeshadows in allen nur erdenklichen Nuancen. Und alles zu wirklich erschwinglichen Preisen (Nagellacke und Lipgloss ab 5,99€ / Lidschatten ab 8,99€ )

Deswegen freue ich mich sehr, euch heute die beiden neuen Eyeshadownuancen der L.O.V „Unexpected Metallic Eyeshadows“ zu zeigen. Die Metallic Eyeshadows gibt es schon länger, neu dazugekommen sind die beiden Farbnuancen Lagoon Escape und Merlot Divine. 

Lagoon Escape No. 360 und daneben Merlot Divine No. 351

Da ich neulich schon ein blitzschnelles Daily Make-Up vorgestellt habe, kommt heute mal ein wenig Glitzer Glitzer ins Spiel. Ich finde, es braucht manchmal gar keinen besonderen Anlaß für ein schönes Make-Up, es ist eher ein Gefühl nach „Mehr“. Meine eigene Challenge war es, beide Töne miteinander zu kombinieren, ohne dabei wie ein Papagei auszusehen…

Zu jedem guten Make-Up gehört eine gute Grundlage, nämlich die Foundation. Da ich gerade aus dem Urlaub gekommen bin, habe ich mich für einen dunkleren Ton der EvenElexier Serum Foundation (No. 20) entschieden. Kleiner Tipp: Falls ihr zwischen zwei Nuancen liegt, besorgt euch zwei unterschiedliche Töne und mischt diese miteinander. So kommt ihr mal nur mit der dunkleren oder nur mit der helleren oder eben beide miteinander vermischt durch´s Jahr.

Concealer und Puder würde ich bei Eyeshadows mit Glitzerpigmenten oder losen Pigmenten immer erst am Schluss machen, da der Glitter sich sehr gerne im Gesicht verteilt.

Als nächstes betone ich die Augenbrauen. Besonders einfach geht das mit der Eyebrow Contouring Palette No. 310. einfach erst mir dem fixierenden Wachs die Brauen in Form bürsten und dann mit einem schmalen Pinsel den gewünschten Farbton wählen. Für Faule wie mich geht das auch in einem Schritt, nämlich das Wax mit der Farbe mischen und gleich mit dem Pinsel auftragen.

Man kann für den besseren Halt des Eyeshadows entweder einen Primer auftragen, oder das ganze Lid einmal mit einem hellen, matten Lidschatten oder Puder abdecken.

Wie bereist erwähnt, sind Eyeshadows mit viel Metallic-Pigmenten etwas tricky, da sie sich sehr gern im Gesicht verteilen und dort auch dann auch gerne für immer bleiben möchten. Deswegen immer den Pinsel kurz abklopfen, bevor ihr ihn auftragt, sonst rieselt zuviel auf die Wangen (Kann man im Notfall mit einem feuchten Abschminktuch easy entfernen).

Ich habe als erstes einen braunen Lidschatten auf das bewegliche Lid aufgetragen, von außen nach innen hin auslaufen lassen (Unexpected Metallic Eyeshadow No. 310). Auf die Innenseiten habe ich mit dem kleinen Finger etwas hellen Eyeshadow aufgetupft, das lässt die Augen leuchten (Unexpected Metallic Eyeshadow No. 340).

 

Nun den dunklen, Merlot Divine (Unexpected Metallic Eyeshadow No. 351) vom äußeren Lidende in der Lidfalte entlanggehen, in Richtung der Lidinnenseite, aber nur bis etwa zur Mitte. Das geht am leichtesten, wenn man ganz geradeaus schaut und dann nur da den Eyeshadow aufträgt, wo sich die Lidfalte zeigt. Wer es etwas stärker möchtet, der kann easy den Pinsel vorher anfeuchten.

 

Mit dem angefeuchteten, dünnen Pinsel habe ich den türkisfarbenen Lidschatten Lagoon Escape  (Unexpected Metallic Eyeshadow No.360) als Lidstrich am unteren Lidrand gezogen. Oben habe ich nur die Ränder des Augenlieds mitbetont.

Wer es etwas kontrastreicher mag, der trägt im unteren Lid noch schwarzen Kajalstift auf.

Anschließend die Wimpern ordentlich tuschen. Kleiner Tipp: Für Katzenaugen einfach zwei bis drei Schichten nur an den äußeren Wimpern auftragen.

Bei den Lippen, sowie dem Rouge etwas zurückhalten, damit der Fokus auf den Augen liegt.

Wie findet ihr die Farbkombination Türkis und Bordeaux? Ich war überrascht, wie gut die Farben miteinander harmonieren können.

 

 

Ich verlose alle L.O.V Produkte die ich heute verwendet habe als Set. Wenn ihr mir einen Kommentar hinterlasst, springt ihr automatisch mit in den Lostopf!

Viel Glück

In freundlicher Zusammenarbeit mit L.O.V Cosmetics

Fotos: Leonie Hinrichs

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken