Alles zum Thema

Goldig

Anna, Goldig, Life, nom nom

St-Germain | the taste of summer / oder: „Schmeckt nach Sommer, also ist es auch Sommer!“

St-Germain_Titelbild

Der Sommer ist da, ja das stimmt. So wechselhaft wie in diesem Jahr hab ich ihn allerdings selten erlebt. Gut, seitdem ich in Hamburg lebe, habe ich mich so langsam an die stark wechselnden Tage gewöhnt, wenn es morgens noch in Strömen regnet, heißt das hier nicht, dass es gegen Mittag nicht doch noch wunderschön sonnig wird. Manchmal geht das hier stündlich so und irgendwie mag ich das mittlerweile sogar – Wahnsinn, dass ich das mal sagen würde.

Aber dass es selbst in meiner alten Heimat Köln so wechselhaft ist, kannte ich bis dato noch nicht. Ende Juni hatten wir in meinem Goldig the Concept Store ein tolles Event mit Freunden des Hauses, Bloggern und Stammkunden. Das Thema lautete „Celebrate the Summer“, es gab die neue Sommerkollektion zu bewundern die wir mittags vorab mit den beiden Bloggerinnen Betül von Mabellebetty und Nanda Schwarz und meiner tollen Fotografin Leonie Hinrichs draußen in der Sonne shooteten. Das Wetter war toll, die Drinks gekühlt, die Stimmung gut, so let´s celebrate the Summer..

 

Unser Super Goldmädchen Nanda Schwarz

Um 19:00 zum geplanten Startschuss begann es draußen wie aus Eimern zu schütten. Einen kurzen Augenblick war die Überlegung da, sich heulend auf den Boden zu werfen, oder einfach die St-Germain Bar zu eröffnen – Ich entschied mich für Letzteres. Spätestens nach dem ersten Schluck des leckeren Holunder-Cocktails war jeder Zweifel verflogen. Pah, der Regen war uns doch egal, denn die Bude war voll mit tollen Leuten und der Dj hatte so unglaublich gute Musik im Gepäck, dass wir uns den Sommer und die Stimmung nicht vermiesen ließen.

 

 

Ich hätte gern einmal ALLE!

Unsere tolle St-Germain Bar samt Barkeeper

Paaaaartyyyyyytime💥🦄🚀 Vielen lieben Dank an euch alle, dass ihr gestern bei strömendem Regen ☔️zusammen mit @boxstories_de und leckeren @stgermaindrinks.de mit uns auf den Sommer angestoßen habt😝. Wir hatten jedenfalls irre viel Spaß! Übrigens kann man ab sofort die tollen Boxstories Beautyboxen bei uns im Kölner @goldigshop kaufen, zum super special Preis. Kommt vorbei und schaut sie euch an, sie eignen sich auch prima als Geschenk, denn der Inhalt ist der Hammer! Und für alle Nicht-Kölner: guckt mal in unserer Instastory, da versteckt sich ein toller Rabattcode♥️ #goldiglovesyou #thankyou #party #summerparty @nanda_schwarz @moerki @annaangelinawolfers @leoniehinrichsphotography @andallthatjess @ami_haardt @lauraweider #girlstime #koelnbloggt #koeln #cologne #boxstoriesmeetgoldig

A post shared by Goldig (@goldigshop) on

 

Es gab eine Donut Wand, Einhorn Fruchtgummi, Popcorn, Gif-Box, Beautyboxen von Boxstories und die Bar von St-Germain samt Barkeeper. Der St-Germain Cocktail schmeckte so fruchtig lecker, dass ich ihn nach diesem Abend zu meinem neuen liebsten Summerdrink kürte.

 

Cheers! Summervibes & Drinks in the house…!

St-Germain_Bar

 

Falls ihr bisher noch immer an eurem Hugo rumschlürft, vergesst ihn! Der St-Germain Cocktail ist der neue Star an der Bar (Gott, ich bin so ein unfassbarer Poet) und außerdem super easy zu mixen. Ich hab ihn kurz nach unserem Event direkt mal im Urlaub am Strand beim Picknick vorgeführt, denn er ist wirklich einfach zuzubereiten:

 

 

St-Germain Cocktail

2 Teile Champagner oder trockener Schaumwein

1,5 Teile St-Germain

2 Teile Mineralwasser oder Soda

Zubereitung St-Germain

Zubereitung: Zutaten in ein mit Eis gefülltes Longdrinkglas geben, an das alte Paris (etwa um das Jahr 1947) denken und den Drink mit einer Zitronenzeste aromatisieren.

Alternativ einfach nach den Angaben auf der St-Germain Karaffe vorbereiten und dann auf Eis mit einer Zitronenzeste im Longdrinkglas servieren.

Mehr tolle Rezepte für den perfekten Drink rund um den Holunderlikör gibt es hier

Beitragsbild-St-Germain

Kleiner Tipp: schmeckt auch super bei Blitz und Donner auf einer Picknickdecke auf dem Wohnzimmerteppich ♥️.

Santé..!

Nahe_St-Germain-Produkte

In freundlicher Zusammenarbeit mit St-Germain

♥️

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Anna, Fashion, Goldig, Love

Monthly Update Juni | HH – MUC – B – HH – CGN – HH

Puh… der Juni war ein Brett! Und während der Juli sich auch schon wieder als Solches entpuppt, versuche ich zwischen Hamburg, Berlin und München mal „kurz“ das Erlebte niederzuschreiben. Es war unglaublich viel los, aber fangen wir von vorn an:

 

DEPECHE MODE:

Depeche_mode

Ja, wir ihr mittlerweile sicher alle wisst, bin ich das Obergroupie der britischen Synthieband. Mein erstes Depeche Mode Konzert habe ich 1995 besucht und von da an war ich lost! Viele von euch waren da noch nicht mal auf der Welt und ich bin schon mit bemalten Chucks auf denen „DM“ oder „DAVE“ mit Edding geschrieben stand in die großen Konzerthallen getingelt (meine Mama hat mich zu meinem ersten Konzert nach Dortmund gefahren und vor der Tür im Auto gewartet, Danke Mama). Ich kann 80 % der Songst komplett mitsingen – sehr schief, aber dafür sehr laut und das tue ich auch nach 25 Jahren und mittlerweile an die 40 Konzerten noch immer.

Wie dem auch sei, der Jun iwar mein großer Tourmonat, denn ich habe die Band gleich drei Mal gesehen. In Köln, Hannover und Berlin – So wie immer! Denn alle guten Dinge sind drei, haltet mich meinetwegen für „Plemmplemm“, es ist mir egal!

#justcantgetenough

 

SPORT & ERNÄHRUNG:

work it training

Die letzten Wochen waren überwiegend: Zu wenig Schlaf, zu viele Events, das ein- oder andere Glas Wein zuviel und zu wenig Sport und Erholung. Das Ergebnis waren mal wieder gestresste Haut, Rückenschmerzen von zu wenig Sport und nicht mehr ganz so optimal sitzende Hosen – Na toll!

Seit ein paar Wochen trainiere ich mit Work It Training, einem Personal Training Studio in Hamburg. Wie genau meine Einheiten aussehen, erzähle ich euch ganz bald hier auf dem Blog. Zudem mache ich momentan auch ein kleines Ernährungsexperiment und habe die letzten zwei Wochen weitestgehend auf Milchprodukte, Kohlenhydrate, Fette und Zucker verzichtet. Beides ist unfassbar schwer in meinen momentanen Alltag zu integrieren, denn ich bin nie konstant an einem Ort oder in einer Stadt, verrückt! In Restaurants fettfrei zu essen ist kaum möglich und Salat komplett ohne Dressing aus dem Supermarktkühlregal ist jetzt auch nicht mein absolutes Lieblingsessen, ihr wisst ja wie sehr ich Nudeln liebe… ich könnte den ganzen Tag davon reden und mir vorstellen, wie gut die jetzt wären… Ihr merkt schon, ich dreh so langsam durch!

FrühstückZum Frühstück gibt es momentan eine Scheibe Knäckebrot und schwarzen Kaffee, lecker #NOT!

 

red.STYLE:

red.style

Eine komplette Woche ging es für mein neues Fernsehformat red.Seven (dass jeden Mittwoch um 22:10 Uhr auf SIXX ausgestrahlt wird) nach München. Wir haben den ersten Block „Kleiderschrankstyling“ abgedreht und zudem in meinem Hamburger Goldig Laden Trends vorgestellt, wie z.B. den Kimono. Das Drehen macht mir irre Spaß und das Rumstöbern in fremden Kleiderschränken ist für so ein neugieriges kleines Ding wie mich fast wie ein Besuch im Schlaraffenland!

Hier seht ihr noch mal die aktuelle Folge:

red style

 

BERLIN:

Am 22.06. nach Drehschluß ging es direkt zum Flughafen München und schließlich landete ich mit einer Stunde Delay und ordentlichen Gewittern in der Luft dann endlich in Berlin, um schnell zum Depeche Mode Konzert zu hüpfen (Jahaaaa…ich weiß dass ich bekloppt bin) – im strömenden Regen wohl gemerkt!

 

Klitschnaß und überglücklich fiel ich danach ins Bett und dort blieb ich dann erst einmal bis Samstag Mittag… Wenn man schon ohne Kind unterwegs ist, sollte man sich unbedignt erst Termine ab mittags legen.

Nachmittags ging es zu Said Rubaii am Alexanderplatz (Karl-Liebknecht-Str.21) um mich für den Abend aufhübschen zu lassen. Weiche Wellen wurden mir ins Haar gedreht, genau das Richtige für mein traumhaft schönes, fliederfarbenes Tüllkleid von Aigner. Die Stimmung beim Raffaello Summer Day war trotz Regen sehr gelöst und die Lokation mit all ihrem Sand und Summerfeeling in weiss und rot gehalten wunderhübsch. Ich durfte meine Freundin Tina mitnehmen, endlich mal wieder eine Gelegenheit für ordentlichen Gossip-Austausch und Freundinnenzeit.

Raffaello Summer day

Eigentlich wollte ich am nächsten Tag gleich zurück, denn meine kleine Hasennase fehtle mir schon sehr, sehr doll, aber ein paar Tage zuvor kam noch eine wahnsinnig tolle Anfrage für einen Pilotdreh rein. Es war ein schönes Wiedersehen mit meiner Freundin Inez Björg David, mit der ich vor circa zehn Jahren schon bei „Sturm der Liebe“ zusammengespielt habe.

girlsquad

Apropos, seit dem 04.07.2017 laufen meine alten Folgen wieder auf ARD One… ich garantiere für ne Menge schlechter Outfits Meinerseits, also schaut mal rein…

Sturm der LiebeHier geht´s zur ganzen Folge

 

GOLDIG x BOXSTORIES:

Am 29.06. fand unser tolles Summerevent im Kölner „Goldig the concept store“ statt. Gemeinsam mit Boxstories, der Beautybox von Gofeiminin haben wir den Sommer bei strömendem Regen gefeiert, schön war es trotzdem. Es gab tolle Drinks von St-Germain (das Rezept gibt es in Kürze hier auf dem Blog), leckere Waffeln von Wonderwaffle, Energieballs von Foodiest, sowie Proopercorn Popcorn und eine Wand, bestückt mit kunterbunten Donuts. Zudem ein Gif-Maker für tolle Erinnerungen, Goodie Bags mit Make-Up von Pixi, den Balsalthermometern von OVY und und und…

Zudem kann man ab sofort die tolle Beautybox exklusiv für drei Monate bei uns kaufen, das perfekte Geschenk für die beste Freundin, die Mutti oder an einen selbst. Sie enthält wahnsinnig schöne, hochwertige Beautyprodukte im Gesamtwert von über 70€.


Die Box kostet aktuell bei Goldig nur 15 € oder ist auf www.boxstories.de zu bekommen.

 

Ich verlose eine unserer tollen Goodie Bags und eine Beautybox von Boxstories an Euch. Um am Gewinnspiel teilzunehmen setzt einfach einen Kommentar unter das Instagrambild des heutigen Postings auf meinem Profil.

goldig anna

Viel Glück!

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Fashion, Gedanken, Goldig, Outfits

Meine Woche und endlich mal wieder ein Outfit…

img_1212

Ihr Lieben,

es war einfach mal wieder so viel los in der letzten Woche, dass ich jetzt erst hinterherkomme. Am Montag habe ich zuerst mal meine dreihunderttausend angesammelten Emails abgearbeitet und gefühlte hundert Mal mit meiner Architektin Anne telefoniert, denn seit ein paar Tagen steht das Finale Eröffnungsdatum meines Goldig Conceptstores fest. Der 28.01.2017 wird der Geburtstag meines neuen Babys sein. Ich bekomme jetzt schon Schweißausbrüche, gepaart mit hysterischen Lachanfällen bei dem Gedanken, dass es gefühlt nur noch ein paar Tage bis dahin sind #kreisch!

15136009_1156865111069092_3043044516900952388_n

Andererseits muss ich sagen, es macht einen solchen Spaß, mal mit einem Profi zusammenzuarbeiten, dass ich sicher in ein Loch falle, wenn das Ding endlich eröffnet hat. Vielleicht werde ich dann Interieur Expertin für Ladengeschäfte… kleiner Scherz.

Wie dem auch sei, die letzten Wochen waren so voll mit Terminen, dass ich kaum dazu kam, euch Outfits oder ähnliches vorzustellen. Ziemlich amateurhaft, so kurz vor Weihnachten, oder? Gerade jetzt sind die Blogs voll mit Geschenk Ideen für die BFF, den Lover, die Katze und das Kind und was macht Mutti? Hals mir soviel Arbeit auf, dass mir gestern kurzfristig fast alles aus dem Gesicht gefallen ist, nachdem ich gemerkt habe, dass heute Nikolaus ist! Also auch kein Nikolausspecial auf dem Blog, sondern vielleicht als Wiedergutmachung ein kleines Gewinnspiel in den nächsten Tagen. Eins, bei dem ich euch reich beschenken werde, so außerhalb von Advent, Nikolaus und Weihnachten, sondern einfach am 11.12. oder so ähnlich…

Heute gibt’s deswegen auch ein Outfit, von dem ich behaupten könnte, ich hätte es gerade erst für euch geshootet, aber in Zeiten von perfekten Instagramaccounts und ebensolchen Blogs, schwimme ich lieber mal wieder gegen den Strom und sage die Wahrheit, ich habe das Outfit irgendwann im Oktober geshootet, denn früher oder später würde es sowieso auffallen: Ich bin einfach viel zu chaotisch und „Anders als die Anderen“ (das sagt zumindest immer mein Mann), ich könnte diesen Schein vom perfekten Dasein einfach nicht standhalten..

Dafür gibt’s den Pullover jetzt schon etwas günstiger im Sale und warm hält er sicherlich noch bis mindestens April. Die Hose dagegen musste ich schon länger suchen, bei der Gelegenheit hab ich gleich ein paar Alternativen für euch zusammengesucht, als Wiedergutmachung sozusagen. Ich hoffe ihr verzeiht mir und mögt den Look trotzdem? Die Schuhe kann man prima mit ein paar bunten Glitzersocken tragen und die Jacke, die im Oktober an diesem Tag nicht nötig war, hab ich obendrauf hab ich auch noch für euch zusammengesucht. Die Tasche war zu dem Zeitpunkt nigelnagelneu und ist seitdem mein treuer Begleiter. Passend dazu hab ich jetzt noch einen wudnerschönen, dunkelblauen Mantel mit rotem Innenfutter, aber das zeig ich Euch in Kürze hier – ähm also spätestens im Frühling…

img_1217

 

img_1196

 

img_1229

 

img_1204

 

img_1170

 

img_1225

 

img_1221

 

img_1234

Habt es schön,

Anna ❤️

 

♥OUTFIT♥

Pullover: MbyM

Bluse: ICHI

Jeans: MONKI

Schuhe: Gucci

Tasche: Closed

(Tap for Brands)

 

Photos: Leonie Hinrichs♥

Merken

Merken

Merken

Anna, Fashion, Goldig, Outfits, Work

#mbfw | TAG 2 | PART 1

Collage_Fotortag2_Fotor

Um zehn Uhr sitze ich „relativ“ fit im neuen, wunderschönen HQ von BLOGGER BAZAAR, denn ich hatte mich zuvor zum heute stattfindenden „Pinterest Workshop“ angemeldet. Als ich schwanger war, hab ich gepinnt wie ne Irre! Aber eher sehr  viel Essen, hauptsächlich besonders ungesundes, wie z.B. Kuchen in allen Farben des Regenbogens und alkoholische Drinks, die ich alle nachmixen wollte, wenn ich abgestillt habe. Nun ja, fast vier Jahre später habe ich ausser einem Lego-Geburtstagskuchen für #Hasennaseforlife nicht wirklich viel in die Tat umgesetzt und die Pinnwände sind etwas eingestaubt.

Collage_Fotortag2_Fotor©BloggerBazaar

Umso interessanter finde ich die ausführlichen Inhalte, die uns Anna von Pinterest übermittelt. Bis dato wusste ich gar nicht, wie praktisch und effektiv Pinterest doch sein kann. Ich gelobe Besserung und habe bereits angefangen, ordentlich auf meinem Account auf- und umzuräumen. Guckt doch mal vorbei: ANNA´s PINTEREST♥

Nach dem Workshop gibt es unglaublich leckeres Frühstück und im Nebenraum eine Beauty- und Stylinglounge von Lancôme Wella. Ausserdem konnte man sich in unglaublich tollen Outfits und Accessoires von Rebelle shooten lassen und somit gleich Content für den eigenen Blog produzieren. Hach, wenn ich nur mehr Zeit gehabt hätte! Ich schaffe ein schnelles, aber wahnsinnig tolles Make-up, das mir Julia, die neue Lancôme Digital Make-up Artistin auflegt und muss dann auch schnell weiter zum Thomas Sabo Press Cocktail im China-Club.

Es ist pickepackevoll, als ich leicht angeregnet (na toll, meine schön gestylten Haare!) und ausser Atem dort eintreffe. Vorab durfte ich mir schon einige Teile aus der neuen Kollektion aussuchen und bin ziemlich begeistert. Die neuen Sachen sind zum größten Teil auch schlicht, was ich sehr mag.

Wirklich kang konnte ich leider nicht bleiben, weil das Mercedes Benz Fashionzelt ja nicht mehr direkt nebenan ist, sondern seit einiger Zeit in Wedding – eine Weltreise! Spätestens jetzt kam mein nicht ganz so ausgeklügeltes Zeitmanagement zum ersten Mal ins schwanken! Den Outfitwechsel strich ich kurzerhand und fuhr gleich zum Erika-Hess-Eisstadion. Wenn man nämlich zu spät kommt, kommt man einfach nicht mehr rein #isso!

Die erste Show von MINX by Eva Lutz war ein schöner Einstieg. Unaufgeregte, weibliche Mode, klassische Schnitte und Farben. Meine Favouriten waren die letzten Kleider. Hochzeitskleider, deren Saum im Dunkeln leuchteten und Pailettenkleider (Jetzt lachen mich meine Mädels wieder aus ,denn ich kann an keinem Pailettenfummel vorbeigehen). Ein weiteres Highlight das wunderhübsche Plus-Size-Model. Warum bei ihr aber alle klatschten, als wäre sie ein Urlaubsflieger der landet – Ich werde es wohl nie verstehen…

Collage_Fotorday2MINX by Eva Lutz (Fotos: ©Getty Images)

Danach blieb mir eine Stunde, um mich schnell umzuziehen – „Poah, Fashionweek is Wettrenen ey!“ Ich entschied mich für das Marina Hoermanseder Outfit, dass ich am Tag zuvor noch heimlich aus ihrem Atelier geschmuggelt hatte. Dazu hab ich meine geliebten Plateau-Riemchensandalen von PRADA kombiniert und den Schmuck von Thomas Sabo gleich anbehalten. Da ich nicht ständig auf ein neues Taxi warten wollte, hab ich mir den ganzen Tag ein Car2Go gemietet (im letzten Winter stand ich nach einer Show mal ne knappe halbe Stunde im strömenden Regen, auf der verzweifelten Suche nach einem Taxi) und konnte somit die Distanzen problemlos überwinden und vor allem mit hohen Absätzen relativ lang überleben.

mbfw5

Collage_Fotormarina1photos: Leonie Hinrichs

mbfw2Rock, Seidentop, Gürtel & Rucksack: Marina Hoermanseder

Den zweiten Part vom zweiten Tag gibt´s dann in Kürze. Der Tag war einfach zu voll, um ihn jetzt hier in einem Post zu präsentieren und auch zu schön, um Euch Teile vorzuenthalten. Ausserdem hab ich etwas Schönes für Euch zu gewinnen.

Eure Anna♥

 

Merken

Merken

Merken