Browse Tag

mallorca

#Hasennase, Life, Reisen

Unser letztes Jahr “Lotterleben” | Mallorca, Jumeirah Hotel & Spa Port Sóller | #travelwithkids

*Pressereise*

Zimmer mit Blick JumeirahWie schon öfter erwähnt, kommt unser kleiner Bube in diesem Jahr in die Schule. Grund genug für uns, das Lotterleben so richtig zu verabschieden, in dem wir so oft es nur geht verreisen. Einige von euch haben mich in den letzten Wochen immer wieder nach meinen aktuellen liebsten Hotels und Orten gefragt und da jetzt am Jahresanfang die Urlaubsplanung beginnt, habe ich mir gedacht, ich verrate euch in mehreren Blogposts meine Favoriten. Fangen wir mit einem meiner liebsten Reiseziele an: Weiterlesen

Anna, Beauty, Love

DEMARÉS | Wenn die Haut bei Stress stresst…

Demarès Cremes Titelbild

Ihr kennt mich, normalerweise schaffe ich es nicht an hübsch aussehenden Produkten vorbeizulaufen. Oft ist es mir  auch egal was drin ist, hauptsache die Hülle stimmt. Ich liebe tolles, auffälliges Packaging, da bin ich echt verloren – Normalerweise.

Im Laufe der Jahre habe ich dennoch gelernt, dass es gerade beim Thema Hautpflege viel mehr auf das Innere, als aufs Äußere ankommt. Selbst wenn große Namen dahinter stecken und die Tiegel so teuer wie ein paar Schuhe sind, heißt das noch lange nicht, dass der Inhalt auch wirklich gut ist – Und in meinem Falle “gut verträglich”.

Ich mag duftende Body- und Facecreams total gern, aber wirklich gut tun sie meiner Haut nicht, denn sie sind oft nicht reichhaltig genug oder passen nicht zur momentanen Jahreszeit. Zudem reizen die vielen Duftstoffe meine Haut leicht, gerade im Winter. Deswegen versuche ich immer öfter hauptsächlich auf natürliche Inhaltsstoffe zurückzugreifen, oder auf welche, die meine Haut mit dem versorgt was ihr gut tut, statt sie unnötig zu reizen.

Ich stehe sowieso ständig unter Strom und in wirklich stressigen Lebensphasen sieht man das meiner Haut auch an, denn sie fängt dann an zurückzustressen. Sie wird schuppig und trocken und manchmal, wenn es ganz schlimm ist, bekomme ich leichte Neurodermitis im Bereich der Augen. Zuletzt vor ein paar Tagen, als wir kurz vor dem Goldig Re-Opening standen. Viel zu wenig von Allem: Schlaf, frische Luft, Wasser und Entspannung! Deswegen ist es wichtig, dass ich meine Haut in solchen Zeiten nicht noch durch die falsche Creme zusätzlich stresse.

Ich habe euch in der Vergangenheit ja schon ein paar meiner täglichen Begleiter vorgestellt. Seit einem knappen Jahr hat sich auch DEMARÉS dazugesellt, ihr habt die Produkte sicher schon mal in meinen Stories auf Instagram entdeckt.

Demarès Produkte unscharfSchlichtes Packaging, aufregender Inhalt: Demarès

DEMARÉS wird auf Mallorca abgefüllt und verpackt. Das Besondere an den Produkten sind die natürlichen Wirkstoffe, die ohne Parabene, Emulgatoren und ohne Konservierungsstoffe auskommen. Zudem wurden sie nicht an Tieren getestet und sind dermatologisch mit „Exzellent“ ausgezeichnet. Also genau das, was man in wirklich toughen Phasen gebrauchen kann – einen zuverlässigen Begleiter der stressresistent ist.

demarès mastix baum

Wunderwirkstoff  “Mastix”

Die Basis der Produkte wird in der Schweiz hergestellt und hat die gleiche Struktur wie die natürliche Haut. Weitere wertvolle, natürliche, mediterrane Wirkstoffe werden im Labor auf Mallorca hinzugegeben. Der “Wunderwirkstoff” ist Mastikharz oder auch Mastix genannt und ist das Harz der immergrünen Mastixpistazie. Er ist hoch konzentriert im Serum und auch in der Creme Sensitive zu finden und hilft sogar bei Neurodermitis. Wahrscheinlich wird man in Zukunft noch sehr viel von Mastix hören, denn das Mastixharz wird für zahlreiche medizinische Anwendungen genutzt.
Für Mastix gibt es schon lange verschiedene Einsatzzwecke: Es wird z. B. als Firniss in der Farbenherstellung, als Gewürz, als Zusatz für Kaugummis oder als Mittel zur Wundheilung verwendet. Verschiedene pharmazeutische Wirkungen sind wissenschaftlich belegt, u. a. der entzündungshemmende Effekt oder die Wirksamkeit gegen das Bakterium Heliobacter pylori, das auch in Zusammenhang mit Akne steht.
Für die Mischung aus ätherischen Ölen und Harzsäuren konnte auch eine Poren reduzierende Wirkung nachgewiesen werden.

 

Demarès ProduktpaletteMomentan umfasst die Demarès Pflegeserie sieben Produkte vom Serum bis zur Body Cream

 

Aktuell gibt es die Produkte in ausgewählten Beauty Studios sowie hier online.

Ich verlose ein DEMARÈS Set, bestehend aus meinen Lieblingsprodukten Cream Sensitive, dem Serum, der Eye Cream und der Body Cream.

 

Gewinnspiel Demares

Viel Glück

Eure

Anna♥

 

Fashion, Life, Reisen

Travel with Kids | Meine Mallorca Hotspots

Eine Woche Family Time auf Mallorca liegen hinter uns. Die Insel hat sich in den letzten Jahren zu meinen absoluten Lieblingsreisezielen entpuppt, denn gerade mit Kind hat man hier eine spitzenmäßige Zeit.

Dieses Mal waren wir nicht alleine hier, denn Carla (ihr erinnert euch vielleicht noch an Emils BFF, die leider Anfang des Jahres weggezogen ist) und ihre kleine Schwester Cleo samt deren Eltern haben mit uns die Insel unsicher gemacht.

Seitdem unsere kleine #Hasennase auf der Welt ist, fliegen wir mindestens einmal im Jahr hierher, meistens genau zu dieser Zeit, weil es dann noch schön ruhig ist…war…

Denn dieses Mal war es voller denn je. Die Strände in unserer kleinen Geheimbucht viel voller als sonst und in unseren Lieblings Restaurants mussten wir reservieren, wie schade! Aber na klar, es ist ja auch kein Wunder! Wer fliegt schon noch in die Türkei, nach Nizza oder Ägypten in Zeiten wie Diesen?

Trotzdem haben wir unsere Plätze gefunden, die nicht total überladen waren und Buchten, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Hier kommen meine Hotspots aus sechs Tagen Mallorca:

WOHNEN: Seit vielen Jahren wohnen wir während unseres Aufenthalts in einem kleinen Finca Landhotel in Campos. Das kleine Örtchen liegt in der Nähe von Santanyi und ist mit dem Auto nur ca. 30 Minuten von Palma entfernt.

 

 

 

 

 

STRAND: Gleich um die Ecke liegt auch Es Trenc, der, wie ich finde schönste Strand von Mallorca. Unser liebster Abschnitt lag bei Ses Covetes, wegen der kleinen Bretterbude am Strand, wo man mittags so schön frisch gegrillten Fisch essen konnte. Diese gab es leider in diesem Jahr nicht mehr, genauso wie die Liegen die man dort mieten konnte. Die Bude und die Liegen wurden aufgrund des Politikwechsels in vielen Strandabschnitten entfernt – Bisher konnte sich dort noch Niemand einigen, ob und wann genau ein Wiederaufbau stattfindet.

 

Dress: Paul & Joe Sister

Dennoch gibt es einige Buchten, die all dies noch haben, wie zum Beispiel die kleine Bucht gleich an der Promenade von Colonia Sant Jordi. Klar, als kinderloses Paar steigt man lieber die steinigen Wege zu den einsamen Buchten runter, aber erklär das mal nem vierjährigen wenn da keine anderen Kinder zum spielen sind, oder der Kerl auch noch selbst laufen muss…

Wir habe diese Bucht in den letzten Jahren lieb gewonnen, denn sie macht es Kindern und Eltern einfach. Die Kinder können noch im Sonnenuntergang am Strand spielen, während man selbst im Restaurant Port Blau bei einem Glas Rosé aufs Wasser schaut.

 

 

Re-United: Carla, Cleo & Emil

Die noch schönere Bucht liegt fußläufig links den kleinen Weg entlang. Dort gibt es auch noch Schirme, Liegen und ein kleines Restaurant am Strand, allerdings schließt dieses gegen 19 Uhr.

 

 

 

Dress: Edited the Label

 

 

ESSEN:

Wie gesagt, wir lieben das Port Blau weil die Kids es dort lieben und wenn man klassische Paella oder Fisch in Salzkruste bevorzugt, ist man hier genau richtig. Die Paella ist wahnsinnig gut und obwohl ich gar nicht wirklich der Fischesser bin, habe ich ausschließlich Fisch dort gegessen und fand alles super.

Unser absolutes Lieblingsrestaurant ist aber das CASSAI Beach House,  nur fünf Gehminuten vom Strand entfernt. Es ist unglaublich hübsch und stylish eingerichtet, mit Meerblick und einem eigenen Interieur Shop nebenan. Außerdem gibt es rechts und links nebenan gleich einen Spielplatz (auch nicht zu unterschätzen!). Die Küche ist wahnsinnig gut, mein Favorit ist das Lachstatar mit Avocado, müsst ihr unbedingt probieren. Und vorweg die Vorspeisenplatte, lecker! Außerdem unbedingt den AIX Rosé bestellen, er ist mein liebster Sommerwein.

 

 

 

MÄRKTE:

Mittwochs und Samstags gibt es in Santanyi einen hübschen Markt, bei dem man das ein oder ander Mitbringsel findet. Allerdings glaube ich, dass man in der Hauptsaison vor lauter Touristen dort überhaupt nix findet… Also lieber außerhalb der Saison shoppen gehen. Das Gleiche gilt auch für Palma Stadt. Wenn es auf der Insel regnet, sind die Möglichkeiten begrenzt und die Massen strömen in die Inselhauptstadt. Das schöne an Palma sind die vielen Einkaufsmöglichkeiten. Von den bekannten Ketten wie Zara, Sphera oder H&M, bis hin zu süßen, spanischen Boutiquen mit bunten Strand- und Sommerkleidern. Mein Highlight war diese Mal eine kleine versteckte Kinderboutique mit den niedlichsten Babyklamotten ever. Leider gibt es viel mehr Auswahl für Mädchen als für Jungs, fast schon diskriminierend hier…

 

Ich könnte endlos weiterschreiben, aber falls ihr in der Ecke seid,dürften diese Hand voll Tipps fürs Erste genug  sein. Man will ja auch noch auf eigene Faust Orte entdecken. Falls ihr von diesen Sachen etwas ausprobiert gebt mir mal Feedback.

Habt es schön,

 

Eure Anna

 

Kleid: Edited the Label

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

#Hasennase, Life, Reisen

TRAVEL WITH KIDS | mallorca | Park Hyatt

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ich wurde schon des Öfteren gefragt, wo man denn schön mit Kind Urlaub machen kann. Damals, als ich noch kein Kind hatte, da habe ich mir ehrlich gesagt nie Gedanken gemacht, ob dieses traumhafte Resort oder das schnuckelige Hotel dort “adults only” beherbergt oder nicht, es war mir schlichtweg egal. Jetzt, ein Kind und ein paar Jahre später, sieht es anders aus. Da finde ich es teilweise schade, dass schöne Hotels nur für “die Erwachsenen” Platz haben, manchmal ärgere ich mich sogar über diese Ignoranz! Noch schlimmer finde ich allerdings das andere Extrem – Familyhotels und Clubs, die speziell NUR für Familien ausgerichtet sind – mein persönlicher Albtraum! Weiterlesen

Anna, Fashion, Outfits

SALE | schönste Sommerstyles

mango6_Fotor

 

Fühlt sich fast an wie ein kurzes, heisses Techtelmechtel dieser Sommer, oder? Jetzt macht er sich gerade wieder rar, aber statt ihm hinterherzutrauern, habe ich am Wochenende nützliches vollbracht, wie z.B. eine ganze Waschmaschine mit Matschklamotten gewaschen, weil #hasennaseforlife es im Regen so Spitze fand, dass er bis zum Bauch in den Pfützen getobt hat – Da nützen die Gummistiefel dann auch nichts mehr, aber das kleine Herz, das hüpft vor Freude so sehr, da mag man den Platzregen plötzlich auch. Oder als wir alle nach dem Samstagseinkauf in nur drei Minuten Heimweg bis auf die Unterbuchse naß geworden sind – Solche Sachen machen Spaß und plötzlich ist man auch wieder wie zehn Jahre alt!

Aber hey, wir hatten letzte Woche auch schon so hochsommerliche Temperaturen, dass man gar nicht mehr wusste, was man alles noch ausziehen sollte. Ausserdem hat sich die Sonne gestern und heute schon wieder blicken lassen. An heissen Sommertagen liebe ich luftige Outfits wie dieses hier. Der Zweiteiler ist von Mango und ich mag den Schnitt der Hose sehr – auch wenn sie zum Radfahren total ungeignet ist, weil sie an den Seiten offen ist und die Hosenbeine sich ständig in den Speichen verheddern (gibt es das Wort ausserhalb meiner Welt überhaupt?). Lösung: Noch weniger Rad fahren, dafür aber luftig und hübsch durch den Sommer hüpfen. Ich glaube, es gab die Kombi auch noch in anderen Farben zu kaufen, ich hab mich aber sofort in die peach-grüne-Mischung verliebt. Viel mehr brauch der Look auch garnicht. Ich trage dazu meine TOM´s, ich mag die Schuhe im Urlaub sehr gerne, weil sie eben keine FlipFlops sind und auch außerhalb des Strandes gut aussehen. Zudem hat TOM´s eine tolle Philosophie: “Für jedes gekaufte Paar TOM´s, spendet das Unternehmen ein paar Schuhe an Kinder in Not”.

 

Collage_Fotormango2_Fotor

mango9_Fotor

 

Collage_Fotormango_Fotor

Wie ihr wisst, liebe auch ich tolle Designertaschen, Schuhe und Kleider, aber ebenso bin ich ein großer Fan von Looks, die eben nicht die Welt kosten. Manchmal kann ich es nicht fassen, wie geschmacklos man sich von Kopf bis Fuß in teuren Klamotten kleiden kann. Nur weil ein großer Name hinter dem Teil steckt, heißt es noch lange nicht, daß es “der hot Shit” ist. Mich inspirieren Leute, die ihren eigenen Stil gefunden haben und nicht ihren “Lieblingsdesigner”.

“STIL KOMMT NICHT MIT DER POST” hat Klaas Heufer Umlauf mal gesagt und ich finde, er hat sooo recht! Das soll jetzt nicht bedeuten, daß der heutige Look hier der absolute heisse Scheiss ist, aber es ist gerade das Outfit, auf dass mich die meisten Leute auf der Straße ansprechen und – es ist im SALE!

 

mango13_Fotor

Dieser Sommersale ist echt verrückt! Noch nicht einmal hat er richtig angefangen, der Sommer und schon ist überall SALE! Ich habe euch ein paar schöne Sommerstyles zusammengesucht. Viele für den kleinen Geldbeutel, ein paar Sale-Schnäppchen und ein paar meiner Lieblingsstyles aus dem eigenen Kleiderschrank, die ebenfalls reduziert sind.

 

Viel Spaß beim Shoppen♥

Outfit:

Zweiteiler: MANGO

Schuhe: Tom´s

Fotos: Johannes Strate

Lokation: Mallorca

Fashion, Love, Outfits, Reisen

belated sunday | CLOSET DIARY

sonntag8_Fotor

Guten Morgen ihr Lieben,

wie bereits gestern auf Snapchat (annawolfers) erwähnt, habe ich es leider aufgrund des so guten Wetters und der dadurch entstandenen faulen Sonntagsstimmung mit chillaxen im Garten und den Kids beim planschen zugucken, nicht geschafft, mein Sonntagsoutfit aus dem Journelles Closet Diary zu posten.

Da ich das Kleid gestern anhatte und so viele gefragt haben, wo es her ist, kommt heute das “belated Sonntagsoutfit”. Ich liebe ja Kleidungsstücke, die mit irre wenig Aufwand, wahnsinnig viel bewirken. Das Kleid ist schon wegen dieser unglaublich frischen, blau-weissen Streifen ein Hingucker und die Off-Shoulder-Partie gibt dem ganzen den Kick! Schöne Schultern sind einfach ein Hingucker, oder? Ist im übrigen auch leichter in Form zu kommen, als ein Sixpack, auf das ich auch in diesem Jahr zwischen leckerem Vino Bianco on ice und Barbequeparties vergeblich hinarbeite… Was soll´s! Schulterfrei ist mein Bauchfrei 2016!

Collage_Fotor sonntag11_Fotor

Zu dem Kleid kann man auch so ziemlich jeden Schuh kombinieren, ich lauf aber im Sommer grundsätzlich am liebsten Barfuß rum. Hier hab ich sicherheitshalber mal wieder meien geliebten Espandrilles eingepackt. Dazu die große Sonnenbrille und wie ihr seht, vertragen sich auch ungekämmte, vom Winde verwehte Haare ganz gut mit dem Kleid 😉

So, jetzt geht´s aber erst mal in die Sneakers, denn um Punkt 10 Uhr klingelt mein Trainer an der Tür, der mich davor bewahrt, nach den ganzen Essenssünden irgendwann nur noch A-Shape Kleider zu tragen…

sonntag2_Fotor

 

 

 

sonntag

 

sonntag1

Outfit♥

Kleid: Zara

Espandrilles: La Palmerie

Sunnies: Karl Lagerfeld

Photos: Johannes Strate

 

Fashion, Love, Outfits, Reisen

CLOSET DIARY | saturday

samstag1

SOMMER in HAMBURG! Ein Traum! Während die Anderen gerade bei Rock am Ring fast vom Blitz getroffen wurden, können wir uns hier oben zum ersten Mal wirklich nicht beschweren! Endlich habe ich meine komplette Sommergarderobe nach ganz vorn geräumt, so wie meinen neuen Lieblingsrock von Paul & Joe, den ihr sicher schon im Journelles Closet Diary gesehen habt.

Auf Mallorca hab ich ihn zusammen mit einer Off-Shoulder-Bluse getragen. Ausserdem meine Lieblingsbegleiter, die bequemen, weichen Espandrilles von La Palmerie im Leo-Look. Der Hut schützt vor der heissen Mittagssonne. Ich hab ihn auf Mallorca kaum getragen, aber wenn es dort so heiss gewesen wäre, wie heute hier, ich wär ohne ihn nicht ausgekommen.

smstag1

Daß der Rock auch Red-Carpet geeignet ist, haben wir beide letzten Mittwoch in Hamburg bewiesen. Kombiniert mit einem einfachen, weissen Shirt und roten Lack-Peep-Toes. Ich mag sehr, dass der Rock Taschen hat, denn oft weiß ich nicht, wohin mit meinen Händen, wenn man da so angeblitzt und geknipst wird…

Nachwuchspreis080

 

Habt einen schönen Tag

 

Eure Anna

 

 

Fashion, Love, Outfits

CLOSET DIARY | friday

friday

Der Feitag kommt mit wenig aus! Das Wetter ist perfekt, strahlend blauer Himmel, Sonne satt und das perfekte Outfit für den Strandtag mit abendlichem Restaurantbesuch muss her.

Ich habe mich für das knallrote, schulterfreie H&M Kleid entschieden. Dazu trage ich meine geliebten Prada Sandalen, sowie meine Sonnenbrille von Karl Lagerfeld. Ich nehme grundsätzlich keine Handtaschen mit den in den Urlaub, höchstens mal eine kleine Crossover-Bag für den Weg zum Flughafen, aber spätestens am Urlaubsort angekommen, wird sie direkt im Schrank verstaut. Irgendwie macht es für mich keinen Sinn, im Urlaub zusätzlich zu dem ganzen Strandkram wie Handtücher, Sonnencreme, aufblasbarem Wahnsinnszeugs und Sandspielzeug auch noch meine Handtasche zu schleppen.

friday3

 

friday2

Das komplette Closet Diary gibt´s auf Journelles

photos: Johannes Strate