Browse Tag

mules

Fashion, Love, Outfits

COLOR UP YOUR LIFE | outfit

Vom vielen durch die Weltgeschichte tingeln bin ich in letzter Zeit gar nicht mehr dazu gekommen euch mal wieder ein hübsches Outfit online zu stellen. Aber heute ist es endlich soweit, uh Yeah! Ist es nicht nervig, dass man ständig über das miese Wetter da draußen reden muss und möchte? Eigentlich dachte ich ja, dass es endlich vorbei wäre mit den dicken Socken den dicken Schuhen und den dicken Mänteln! Aber falsch gedacht!

Ich finde jetzt so Ende April kann es auch langsam mal gut sein. Ich hab schon die dritte Packung Vitamin D aufgebraucht, doch der Mangel nimmt kein Ende (By the way, wusstet ihr, dass so ziemlich jeder in Deutschland Vitamin-D Mangel während der kalten Jahreszeit hat?)!

Da muss man dann wenigstens mit etwas Farbe gegensteuern. Und ja, ich gebe zu in den Schuhen habe ich mir den Allerwertesten abgefroren als wir den Look geshootet haben! Ich kann es kaum glauben, aber noch vor zwei Wochen in London hatten wir wirklich 26°! Im Jeanskleid, ohne Socken und im T-Shirt schlenderten wir durch die Stadt, heute kaum vorstellbar. Naja wie dem auch sei, Rumnörgeln hilft auch nichts, da müssen wir durch – Wenigstens alle zusammen.#geteiltesLeidisthalbesLeid

Auf dem Foto seht ihr mal wieder eins meiner Lieblingsthemen, nämlich Streifen! Und wie man hier prima sehen kann, lassen sich Streifen auch in jeden beliebigen Trend mit einbauen, wie zum Beispiel geringelte “Cold Shoulders”. Der Pullover ist aus meinem Goldig Lädchen und hat mir an dem Tag im wahrsten Sinne des Wortes den Arsch gerettet, denn der hält trotz der Cut-Outs warm. Ausserdem ist er eine lohnenswerte anschaffung, denn er ist auch wirklich erschwinglich (ich stelle Euch unten noch einmal mein Outfit komplett zum nachshoppen zusammen).

Die Culotte Jeans bleibt wohl erst noch ein bisschen im Schrank, obwohl ich sie echt gerne schon tragen würde. Da sie aber ein doch sehr weites Bein hat, käme ich mir mit Socken darin vor wie ein Clown. Viellleicht hab ich aber auch einfach noch nicht die passenden Schuhe dazu gefunden.

Die schönen Mules hier von Edited the Label hat mir meine liebe Freundin Elmira aus ihrem kölner Keep Loving Store mitgebracht und ich kann es kaum erwarten sie endlich so ein richtig und echt auszuführen. Die Absatzhöhe ist Mega bequem und das weiche Wildleder sowieso. Endlich mal wieder ein Trend, den man auch auch “Stehparties” und im Alltag tragen kann, also im sommerlichen Alltag meine ich natürlich.

 

 

 

Den Mantel habt ihr vielleicht schon das ein oder andere Mal an mir gesehen er ist mein absoluter Lieblingsbegleiter und von Closed. Ich mag den Oversize Schnitt so gern, außerdem ist er duch seinen Kaschmiranteil wahnsinnig kuschelig und hält warm.Ich kam mir barfuß bei fast Null Grad auch ordentlich bescheuert vor, direkt vor dem Schaufenster des Alsterhauses so “voll natürlich” zu posen – Aber hey, was tut man nicht alles für ein schönes Foto #lifeofaFashionBlogger


 

 

Habt es schön

Eure Anna

Fotos: Leonie Hinrichs

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Fashion, Love, Outfits

RESERVED | khaki lace top

Wie ihr wisst, liebe ich ja Outfits die man sowohl am Tag, als auch abends in einer Bar oder auf einer Party tragen kann – ohne dabei den ganzen Tag aufgedonnert auszusehen oder sich abends underdressed zu fühlen (fast noch schlimmer!). Das Leben ist doch viel zu kurz, um unnötig vor dem Kleiderschrank zu stehen… In der Zeit kann man schliesslich schon lässig drei Drinks weggeschlürft haben…

Das hier ist so ein “ich-lass-dich-einfach-den-ganzen-Tag-an-Outfit”. Bestehend aus einem Spitzentop in Khaki von Reserved (LOW-BUDGET-SCHNAPPER!!!), einer schwarzen High-Waist-Jeans und einer Lederjacke. Dazu gehen sogar Flats – die hier zusammen mit der Tasche und ihren goldenen Details dem ganzen einen Touch Glamour verpassen.

Gut, ich gebe es zu, für die momentanen Temperaturen wäre die Lederjacke eher so zum “überwerfen” geeignet, aber hey, der nächste kalte Tag kommt bestimmt schneller, als uns lieb ist.

Das Top ist für den kleines Geldbeutel und sieht wirklich nicht danach aus, oder? Es kommt oft gar nicht auf die Marke und den Preis an, den wir für ein Teil hinblättern, sondern auf das “Wie”. Wie kombiniere ich günstige Teile, um sie aufzuwerten? Eine schwarze Jeans und eine Lederjacke hat doch irgendwie jeder im Schrank, oder? Dazu dann ein paar schöne, auffällige Accessiores wie z.B. Schmuck, Schuhe oder eben eine Tasche werten gleich jedes Outfit doppelt auf.

Dennoch finde ich: Bei Sonnenbrillen, Taschen und Schuhen lohnt sich eine Investition. Meine Chanel Tasche habe ich Vintage erworben und ehrlicherweise viele Jahre gekämpft, ob es wirklich in Ordnung ist, so viel Geld für eine Tasche hinzulegen. Da sie aber immer mein Traum war und ich sie mir Jahrelang gewünscht habe (klar, dass ich die nicht mal eben so zum Geburtstag geschenkt bekomme), bin ich dieses Jahr schwach geworden und habe meine beste Freundin Elmira, die in ihrem tollen Laden “Keep Loving” Vintage-Schätze verkauft, angebettelt, sie für mich zurückzuhalten…

Und bei anderen Teilen lohnt sich immer das intensive Durchforsten der Online-Shops, um wirklich gute SALE-Schnäppchen zu ergattern, wie ich bereits in meinem letzten Post erwähnte. Diese Schuhe sind übrigens ebenfalls ein SALE-Schnapp gewesen, ich bin monatelag um sie herumgeschlichen…

 

Merken

Merken

♥OUTFIT♥

Spitzentop: Reserved

High-Waist-Jeans: Closed

Lederjacke: Selected femme via Goldig

Schuhe: Saint Laurent via Anita Hass

Tasche: Chanel via Keeploving Shop

In Kooperation mit Reserved

Fotos: Johannes Strate♥