Browse Tag

styling

#Hasennase, Fashion, Love, Work

Philips Style Touch | Das Herz schlägt bis zum Hals

*Anzeige Philips*

Philips: Revolverheld titelbild zur Single

Eben poppt auf Facebook die Erinnerung auf, dass Kris und ich heute seit genau neun Jahren befreundet sind. Kris ist der Gitarrist der Band Revolverheld, in der auch mein Mann singt. Neun Jahre kenne und liebe ich die Bande jetzt schon, verrückt wie die Zeit verfliegt!

Kennengelernt haben wir uns auf dem “geschäftlichen” Weg, denn ich habe die Jungs 2008 bereits mit T-Shirts aus meinem damaligen Laden Cyroline ausgestattet. Umso mehr freut es mich, dass wir auch heute noch hin- und wieder zusammenarbeiten, denn ich durfte beim neuen Revolverheld Musikvideo wieder das Styling übernehmen.

Philips: Set Garderobe Band

Der Song heißt “Das Herz schlägt bis zum Hals” und ist der offizielle Titelsong zum Kinofilm “Dieses bescheuerte Herz” der ab dem 21.12.2017 überall in den Kinos zu sehen sein wird. Die Hauptrolle spielt Elyas M´Barek und im Video sind Szenen aus dem Film, sowie Szenen der Band zu sehen.

Die Szenen haben wir in einem Studio in Hamburg ganz klassisch vor einer Hohlkehle gedreht. Sehr praktisch für Mama und Papa, da das Kind in dieser Zeit in der Kita war und wir keinen Babysitter benötigten. Die kleine #Hasennase lies es sich natürlich trotzdem nicht nehmen, nach Kita-Feierabend noch die letzte Stunde bei Papa und den Jungs vorbeizuschauen, denn auch er kann es kaum erwarten, dass nach über einem Jahr Bandpause endlich wieder was los ist bei Papa und dem Rest der Band. Emil bekommt mittlerweile alle Songs vor mir zu hören, morgens auf dem Weg zur Kita und ehe ich sie das erste Mal hören darf, kann er sie bereits auswendig, so wie “Das Herz schlägt bis zum Hals” auch.

Philips: Setting revolverheld

Philips: Emil und Johannes StrateSetbesuch von #Hasennaseforlife

Ich arbeite seit einigen Jahren immer wieder als Stylistin, sei es für einzelne Personen oder Bands, für Werbespots oder bei meinem letzten Projekt Red.Style auf Sixx, bei dem ich die Kleiderschränke der Fernsehzuschauer durchstöbern durfte.

Die Band habe ich bereits beim letzten Album eingekleidet und außerdem Johannes bei beiden Staffeln “The Voice Kids” unterstützt. Es ehrt mich sehr, dass die Band mir da vertraut und mich auch dieses Mal wieder mit ins Boot geholt hat.

 

Philips: Revolverheld Videodreh

Ausnahmsweise heute mal keine karierten Hemden

Vorab gab es ein kurzes Fitting und alle Klamotten wurden bis zum Drehtag wieder verpackt. So gut mein Gespür auch sein mag Menschen anzuziehen, umso mieser bin ich darin Klamotten ordnungsgemäß herzurichten. Ich kann wirklich kaum einen Knopf annähen, ohne dass es danach aussieht als hatte ein Schulkind aus der zweiten Klasse das vollbracht. Auch im Umnähen, Abstecken oder gar Bügeln bin ich ne echte Niete! Passt mit ner spitzenmäßigen Stylistin nicht so gut zusammen, aber ich weiss mir ja zu helfen, denn wo ein Wille ist…

Seitdem ich herausgefunden habe, dass es Steamer gibt und diese auch wirklich jeden Depp wie einen Meisterbügler aussehen lassen, bin ich gerettet! Für alle die es nicht wissen: Steamer sind Dampfbürsten, mit denen man über die Kleidung gleitet, um sie zu glätten. Eine Alternative zum klassischen Bügeleisen.

In meinen Goldig Läden gibt es auch Steamer, allerdings sind die für den Einzelhandel gemacht und nicht wirklich transportabel, denn sie sind sehr groß und wenn man sie rumträgt, läuft das Wasser aus. Zudem darf dort nur destilliertes Wasser rein, sonst verkalken sie sehr schnell.

Deswegen war ich hellauf begeistert und sehr neugierig, als ich die neue Philips Style Touch Dampfbürste zugeschickt bekam, um sie zu testen. Das Ding sieht ziemlich stylish aus – und irgendwie auch wie ein Ufo. Mir gefällt, dass sie glitzert (eh klar!) und dass die Dampfbürste so handlich ist. Zudem hat sie einen riesigen Vorteil zu allen anderen Steamern, denn man kann gewöhnliches Leitungswasser einfüllen. Die Style Touch hat eine eigene Quick Calc Release Funktion, mit der sich das Gerät auf Knopfdruck selbstständig entkalkt. Zudem Muss man nicht ständig zum Wasserhahn rennen, denn in dieses handliche Ding gehen 200ml Wasser und damit habe ich die komplette Montur der Jungs aufgebügelt.

philips style touch in action

Philips style touch

Philips: Anna wolfers Garderobe Revolverheld

philips im setImmer mit dabei: Der Philips 2-in-1 Style Touch

Zusätzlich zum Steamer gibt es eine Bürste, um dicke Stoffe wie Mäntel oder Jacken zu glätten und die StyleMat. Diese Matte ermöglicht in Kombination mit der 2-In-1-Funktion vertikales und horizontales Dampfbügeln.

Außerdem kann man die Dampfbürste auch super zum “Auffrischen” verwenden, denn er beseitigt zusätzlich Gerüche wie Zigaretten-, Essens- oder Körpergeruch und tötet 99,9% der Bakterien ab.

Stoffe, wie Seide oder Polyester, die man mit einem herkömmlichen Bügeleisen nicht bügeln darf, kann man mit der Style Touch problemlos glätten. Ich sehe mittlerweile eigentlich überhaupt keinen Sinn mehr darin ein Bügeleisen zu besitzen, wenn man es mit einem solchen Gerät so viel einfacher und schneller haben kann.

Es gibt die Dampfbürste übrigens auch in schwarz, wär das nicht ein sitzenmäßiges Weihnachtsgeschenk für eure Männer? Das Gerät ist so einfach zu bedienen, dass die Jungs sich ab sofort die Hemden auch selbst bügeln können, oder?

Ich werde die Philips Style Touch in Zukunft auch mit auf Reisen nehmen, wohin genau das erfahrt ihr bald.

Und weil bald Weihnachten ist habe ich heute ein Geschenk für euch, denn ihr könnt eine Philips Style Touch Dampfbürste gewinnen. Hinterlasst mir hier einen Kommentar oder schickt mir eine Email an anna@annawolfers.de

Viel Glück ♥

Aber jetzt will ich euch gar nicht länger auf die Folter spannen, hier kommt das Video zu “Das Herz schlägt bis zum Hals”:

 

 

 

Fashion, Inspiration, Love, Outfits

Styling online | ZALON

zalon_2-1

“Wieso brauchst Du eine Stylingberatung, Du arbeitest doch selbst als Stylistin?”, sagte meine Freundin zu mir als ich ihr von ZALON erzählte. “Weil ich es gerade deswegen spannend finde!”, antwortete ich ihr. Einfach mal gucken, wie andere mich so einschätzen…

ZALON ist die online-Stilberatung von Zalando. Der Service ist kostenlos und macht wirklich total Spaß! Wie oft steht man im Laden und greift nach dem zehnten grauen Sweater oder der gleich geschnittenen “normal fit” Jeans. Oder man ist zu etwas Besonderem eingeladen, wie z.B. einer Hochzeit und hat keine Ahnung, welche Art Kleidchen einem steht, weil man im “normalen Leben” sowas nie trägt.

Dafür eignet sich Zalon super. Man geht auf www.zalon.de und klickt sich durch die einzelnen Fragen zum Typ wie z.B. bevorzugter Shirt-Schnitt, Absatzhöhe, Lieblingsmarken, Rocklänge etc.

bildschirmfoto-2016-12-21-um-19-22-39 bildschirmfoto-2016-12-22-um-16-25-03

Zudem wird eingegrenzt, in welchem Budgetrahmen man sich bewegen möchte. Da ich neugierig war, hab ich überall mal als Preisspanne “egal” angegeben, weil ich sehen wollte, wie sich das Outfit am Ende zusammensetzt. Ob dann nur High-Fashion-Marken versendet werden, oder es eher um den Stil geht und es wild gemixt wird.

Wenn man sich durch alle Fragen geklickt hat (dauert ca. zehn Minuten), wird ein Account erstellt. Hat man bereits einen Zalando-Account, kann man sich problemlos mit diesen Daten einloggen.

Als nächstes wird mir meine persönliche Stylistin mit Namen und Foto angezeigt. Ich kann zwischen zwei Mädels wählen und entscheide mich spontan für Madeleine, weil sie auf dem Bild so schön lacht.

bildschirmfoto-2016-12-22-um-16-39-41

Wir verabreden uns online für ein Telefondate. Sie fragt noch ein paar Sachen zu meinen Outfitvorlieben ab und für welchen Anlaß ich gerne eine Box zugeschickt haben möchte. Ich war zuvor schon ein paar Mal online sowie offline unterwegs, um mir hübsche Overknee-Stiefel zu besorgen, bisher aber leider erfolglos. Deswegen vereinbaren wir, dass Madeleine mir einen schönen Herbstlook zukommen lässt, inklusive Stiefel.

Zwei Tage später trudelt ein riesiges Paket bei mir ein, gespannt wie ein Flitzebogen öffne ich es. Darin enthalten sind zwei Outfits zur Auswahl, inklusive Strumpfhose, Mantel und Overknee Boots.

Madeleine hat mir ein kurzes, Camelfarbenes Latzkleid aus Kord mit einem hellblauen Denimhemd kombiniert. Darauf ein Max Mara Mantel, ebenfalls Camelfarben. Der Mantel ist wunderschön, allerdings wird hier erstmalig mein Shoppingproblem Nummer eins sichtbar: Ich bin zu klein! Ich sehe selbst in der 34 verloren aus, der Kragen ist viel zu groß für meine 1,60m, die Schultern zu breit und zudem ist er viel zu lang.

Das Latzkleid enthüllt mein Shoppingproblem Nummero zwei: Mein Oberkörper ist hingegen der “Norm” zu kurz und die Träger stehen über den Schultern ab. Die Overkneestiefel sind mir leider viel zu weit oben, ich seh aus wie ein Angler mit diesen riesigen Schuhen!

Dafür ist Outfit Nummer zwei ein Volltreffer. Der wunderschöne, nachtblaue Wildlederrock von Reiss sitzt wie angegoßen (und ist außerdem im SALE) und passt perfekt zu der Topshop Streifenbluse mit dem asymetrischen Ausschnitt.

Madeleine und ich haben mittlerweile sogar Handynummern ausgetautscht, das geht einfach viel schneller! Ich schicke ihr eine kurze Sprachnachricht und Fotos mit meinen Favouriten und meinen aussortierten Sachen und bringe die unpassenden am nächsten Morgen zur Post.

Ein paar Tage später kommt ein neues Paket, dieses Mal mit einer Alternative zu Overknees: Schwarze Dr. Martens, kombiniert mit einem wunderschönen Mantel von Moschino mit abgesetzten Herzchentaschen (ist im SALE). In der Kombination ein Traum, allerdings mag ich selbst die Kombination mit dem baluen Rock und der Streifenbluse dazu nicht. Mittlerweile komm ich mir fast schon bescheuert vor, als ich Madeline schreibe, dass ich den Schuh und den Mantel gern noch einmal zurückgeben möchte. Ich hatte mich mittlerweile einfach schon so sehr auf die blaue Kombi eingeschoßen, so dass ein Schuh passend dazu hermusste.

Das nächste Paket enthält die heiß ersehnten Traumstiefel, ich bin im Glück! Sie sind aus wunderschönem, weichen Wildleder und sitzen perfekt! In der Kombi mit dem Rock und der Bluse ein total schöner Look, den ich mir selbst vielleicht nicht auf Anhieb ausgesucht hätte, der mittlerweile aber zu meinen liebsten Outfitkombinationen gehört. Die stiefel kann man zudem auch mal schön über eine Jeans oder auf ein Oversizesweatshirt tragen.

zalon_2-7 zalon_2-3 zalon_2-6Tasche und Mantel: Closed

zalon_2-4 zalon_2-2

In freundlicher Zusammenarbeit mit Zalon

Fotos: Leonie Hinrichs


Fashion, Love, Outfits

CLOUDY DAYS | ethno love

Bildschirmfoto 2016-05-25 um 15.59.52

So sieht das also aus, wenn man versprochen hat, den Sommer aus dem Urlaub mitzubringen… Pustekuchen! Statt dessen krame ich heute meine Strumpfhose wieder aus den Tiefen meines Kleiderschranks, na toll! Dabei wollte ich doch überall mit meinen braun gebrannten Beinen angeben! Da ich seit dem Urlaub statt dessen nen dicken Schnupfen mitgebracht habe, hab will ich nicht noch mehr riskieren und ziehe heute lieber die warme Variante vor. Das Kurzarmkleid hat eine hübsche Stickerei im Ethnostil und besonders schön finde ich daran den Stehkragen. Da kann man getrost noch eine Jacke überwerfen, ohne das Kleid damit allzu sehr zu verdecken.


057.jpg

Da der Look eher für den Tag gedacht ist, habe ich meine bequemsten Schnürboots dazu kombiniert. Ich bin oft den ganzen Tag unterwegs, ohne mal wirklich lange zu sitzen und brauche deswegen Schuhe, in denen ich mich wohl fühle und auch mal ne Strecke zu Fuß zurücklegen kann, ohne dass mir die Füße nach kurzer Zeit weh tun. Klar, wenn das Wetter besser wäre, könnte man jetzt prima Sandalen mit kleinen Pompoms dran darauf tragen, so wie man sie jetzt überall sieht und unbedingt haben möchte (ich jedenfalls). Naja, dann ja vielleicht morgen… Oder übermorgen…

Bildschirmfoto 2016-05-25 um 16.00.33

Bildschirmfoto 2016-05-25 um 15.59.41

img_0562.jpg

Die Cognagfarbene Jacke aus butterweichem Suede ist mein neuer Lieblingsbegleiter. Man kann sie unglaublich gut zu vielen Looks kombinieren, da sie nicht aufdringlich wirkt, sondern sich wunderbar anpasst. Die Sonnenbrille kann man ja trotzdem immer im Gepäck haben, falls sich die Sonne doch noch blicken lassen sollte. Viel mehr passt auch nicht in meine kleine Mini Heritage Bag von Aigner, aber ein Lipgloss, das Handy und eine Karte gehen noch mit rein – und mehr braucht man doch eigentlich garnicht, der Rest in meiner Tasche sind nur weitere acht Lippenstifte, die sich farblich nur minimal bis garnicht voneinander  unterscheiden, diverse zerbröselte Konderkekse, gefühlt dreißig Euro in ein- und zwei Centmünzen, leere Briefumschläge, Visitenkarten und und und…
Ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, wie andere Blogger es machen, dass bei ihnen auf Instargram immer nur schöne Dinge aus der Tasche purzeln… ?

Habt es schön,
Eure

Anna ❤️

 

Photos: Leonie Hinrichs

Outfits

PONCHO | cosy knit in black and white

_M7A9614 Kopie

 

Es gibt ja Menschen, die behaupten, Leonie und ich sähen uns ähnlich – ist das so? Ich glaube eher, wir ähneln uns in unserer sehr lauten und direkten Art. Für manche Menschen sind wir im Doppelpack sicher der reinste Horror! Ich kann mich einfach nicht leise freuen oder ärgern…wie funktioniert das?! Ich bin ein Emotionsraketchen! Die Gefühle in meinem Körper springen wie fertiges Popcorn aus mir heraus!

Apropos, hat jemand schon den neuen Pixar Film “Alles steht Kopf” gesehen? Ich glaube fest daran, dass ich auch so ein paar durchgeknallte Freaks in meiner Kommandozentrale da oben hab!

Unbedingt anschauen! So toll und intelligent und herzzerreissend zugleich!

 

 

Wie ihr seht, hab ich mich schon wieder furchtbar verfranst, denn eigentlich geht´s hier heute um unsere Outfits. Eher leger, aber trotzdem nicht langweilig. Wenn wir mal ehrlich sind – wer bitte läuft denn bei dem Wetter draußen noch in total trendigen Overknee-Stiefeln mit Heels, ohne Strumpfhose und mit Minirock rum…ausser aufm Blog?

Spätestens seit gestern in Hamburg nämlich niemand mehr, denn es hat ordentlich geschneit. Wunderschön sieht das aus, nur man selbst eben nicht mit dicken Boots, Winterjacke, Schal und Mütze…bei meiner Größe seh ich “quadratisch-praktisch-gut” aus in all den dicken Klamotten!

Ich werde trotzdem versuchen die Challenge “warm und trotzdem hübsch durch den Winter” anzutreten, macht ihr mit? Ausserdem müssen wir es mal positiv sehen: Themen wie Bauchfrei und Jeansshorts haben sich erst mal erledigt, das mit dem ständigen Bauch einziehen somit auch. Es gibt sowieso Wichtigeres…

Weinachtskekse backen zum Beispiel! Oder Kekse essen…in Glühwein ertrinken…Klösse selber rollen und Freunde einladen…Raclette könnte man auch mal wieder machen…Geschenke basteln…den ganzen Tag “Last Christmas” hören und bescheuert und doch glücklich durch die Wohnung tanzen…

Einfach mal wieder mehr ums Innere statt ums Äussere kümmern!

So Freunde, jetzt bin ich schon wieder abgewichen! Hier könnte ich jetzt ein Keksrezept einfügen, aber viel mit dem Outfit hat das dann nicht mehr zu tun! Da ich furchtbar gern backe und auch koche, werde ich das spätestens in einigen Wochen sowieso noch tun, aber heute gibt es wie versprochen das kuschelige Outfit:

 

_M7A9764

 

_M7A9705

 

_M7A9584

 

_M7A9736 Kopie

 

Leonie trägt einen Strickmantel von Conleys Blue, Boots von FEUD, eine weiße Bluse (Ähnliche gibt´s hier) und eine destroyed Jeans von Dr.Denim.

Mein Poncho und der Hut sind von  Vero Moda,  Leggins von VILA, die Bluse von Maison Scotch, und die Schuhe sind Vintage. Mein Outfit (ausser der Bluse) gibt es in meinem Goldig Lädchen. Ich hab euch noch eine Auswahl an Ponchos zusammengestellt:

 

Gedanken, Outfits

FRIENDSHIP | la-leonella-love

La-Leonella

 

Klingt irgendwie bescheuert, aber als ich Leonie zum ersten Mal begegnete, war ich schockverknallt! Dieses unfassbar schöne Mädchen konnte auch noch irre lustig sein und so wahnsinnig dreckige Witze machen, dass selbst ich fast rote Ohren bekam … ich war geliefert! Liebe auf den ersten Blick nennt man das wohl…

Weiterlesen