Beauty, Love

authentic beauty concept | “Einen neuen Look, bitte!”

*Kooperation

Titelbild Authentic Produkte

Schon beim Launchevent von Authentic Beauty Concept in Berlin Anfang des Jahres war ich begeistert von den Produkten. Das cleane Packaging in hübschen Pastellfarben hatte mich bereits beim “Hallo”! An diesem Tag durften wir schon vorab die Produkte testen und das Brand samt Team von Authentic Beauty Concept kennenlernen.

Authentic beauty concept Launchevent in Berlin

Authentic beauty concept Launchevent in Berlin

Meine Freundin Leonie und ich beim gegenseitigen “Umstylen”…oder so tun als ob…

 

SORGFÄLTIG AUSGEWÄHLTE INHALTSSTOFFE

Authentic Beauty Concept, kurz “ABC” steht für sorgfältig zusammen­gestellte Haarpflege, frei von Silikonen, Sulfaten, Parabenen, Mineralölen und künstlichen Farbstoffen. Stattdessen werden wirkungsvolle vegane Zutaten verwendet, rein und sorgfältig ausgewählt. Momentan sind bereits 28 der 31 Rezepturen vegan und das Brand arbeit auf Hochtouren an der Rezeptur der letzten drei, um eine vollständig vegane Produktserie anbieten zu können. Seit 2017 unterstützt das Unternehmen z.B. die Sustainable Guar-Initiative – ein Programm, das den Lebensstandard von mehreren Tausend Guarbohnen-Kleinbauern in Indien durch eine transparente Wertschöpfungskette verbessert. In unseren Produkten ist Guar als Pflegesubstanz enthalten – es trägt zur Kämmbarkeit und einem angenehmen Haargefühl bei.

Die Formulierung des Deep Cleansing Shampoos enthält fair-gehandeltes Rotes Reisextrakt. Der Reis wird in Südostasien ethisch korrekt angebaut. Er absorbiert Talg und Unreinheiten von Haar & Kopfhaut.

Insgesamt gibt es vier verschiedene Pflegeserien und eine Stylingrange:

Authentic Produktrange

GLOW SERIE

Dattel und Zimt klingen nach einer köstlichen Kombination. Diese beiden Inhaltsstoffe sind aber auch bekannt als festigend, feuchtigkeitsspendend, beruhigend, belebend und pflegend. Die Extrakte dieser veganen Snacks sind Teil der Formulierung für coloriertes Haar.

 

AMPLIFY SERIE

ABC_3

Ein bisschen Ba-Da-Boom für Dein Haar! Die Formulierung mit Grüntee-Extrakt und Limette verleiht Halt und Volumen.

HYDRATE SERIE

ABC_4

Neben dem großartigen Duft enthalten die Mango- und Basilikumextrakte
in der verwöhnenden Pflegeserie für trockenes Haar Vitamine und Mineralien und sind antioxidativ und entzündungshemmend.

 

REPLENISH SERIE

ABC_5

Superfood-Fans wissen, dass Ahornsirup und Pekannuss nicht nur leckere Snacks sind, sondern auch verlässliche, vegane Energie-Quellen. Diese beiden Inhaltsstoffe der Replenish-Serie verleihen Stärke und Glanz.

 

 

Minimalismus und reine Schönheit: weniger Aufwand für höhere Qualität

Reine Schönheit ist zwar nicht dasselbe wie Minimalismus, aber die beiden Konzepte haben viel gemeinsam. Minimalismus bedeutet, dass wir weniger Schönheitsprodukte besitzen, weil wir gezielt die Produkte wählen, die für unsere Haut und unser Haar richtig sind und die sich durch reine Rezepturen aus hochwirksamen Inhaltsstoffen auszeichnen. Durchaus vergleichbar bedeutet reine Schönheit sorgfältig ausgewählte Inhaltsstoffe und insbesondere Verzicht auf schädliche Bestandteile. Wir von Authentic Beauty Concept sind davon überzeugt, dass der Verzicht auf gewisse Substanzen in unseren Produkten genauso wichtig ist wie das Hinzufügen wertvoller Inhaltsstoffe. Bei jeder Serie achten wir auf sorgfältig ausgewählte Inhaltsstoffe, um reine und einfache, dabei aber wirksame Produkte herzustellen. Im Salon wird die reine Schönheit dann mit Minimalismus kombiniert; die Kundin genießt ein angenehmes Ritual für ihr Haar, das durch Ruhe und den Verzicht auf unnötigen Aufwand gekennzeichnet ist. Was bleibt, ist die Erinnerung an eine kostbare Erfahrung, bei der sich abschalten lässt und innerlich Ruhe einkehrt.

„WENIGE FARBEN, EINFACHE MOTIVE UND SIMPLE FORMEN“

 

Authentic Beauty Concept Produktrange

Authentic Beauty Concept wurde von Künstlern und Friseuren inspiriert, die die gleichen Werte teilen. Authentisch, natürlich, simpel, mit sorgfältig ausgewählten Inhaltsstoffen. Man bekommt die Produkte ausschliesslich bei Friseuren, wie z.B. bei MOIJ in Hamburg.

Der Salon gehört Jana Pätzold und sie ist eine der beiden deutschen Markenbotschaftern von Authentic Beauty Concept. Wer mir bei Instagram folgt, hat sicher schon gesehen, dass ich ihr vor Kurzem einen kleinen Besuch abgestattet habe. Wir waren für ein Interview verabredet und dazu durfte ich mir von ihr einen neuen Look verpassen lassen.

 

INTERVIEW MIT JANA PÄTZOLD VON MOIJ:

Authentic bei MOIJ

Wieso hast Du Dich in deinem Salon MOIJ für die Produkte von ABC entschieden?

Schon seit der Planung meines Salons vor bald sieben Jahren beschäftige ich mich damit, wie wir als Friseure besonders hautfreundlich und nachhaltig arbeiten können. Das war also ein grundsätzliches Kriterium für jedes Produkt, das man bei MOIJ findet. Außerdem bin ich Ästhetin – Design ist mir ebenso wichtig. In den Serien von ABC kommen beide Ansprüche perfekt zusammen – Funktion und Nachhaltigkeit plus gutes Design. Das passt einfach.

 

Welche Produkte von ABC sind Deine Favoriten und warum?

Die Hydrate-Serie finde ich toll, weil sie so universell einsetzbar ist. Sie passt für jede Haarstruktur, beschwert das Haar nicht und macht eine schöne Oberfläche.

 

Was ist der nächste große Trend in Sachen Frisuren und Haarschnitte?

Da ich nur Frauen schneide, kann ich auch nur für sie antworten. Ich denke sowieso nicht unbedingt in Trends und übrigens: Den ultimativen Haarschnitt-Trend gibt es nicht. Es geht vielmehr um Texturen. Diese sind nach wie vor: lässig, anfassbar und sehen im Styling eher natürlich aus.

 

Hast Du einen Lieblingshaarschnitt, bzw. was ist Dein Signature Cut?

Wer meine Arbeit auf Instagram verfolgt, kann sehen, dass ich sowohl sehr klare und scharfe Linien (besonders im Pony-Bereich) als auch texturierte Formen bevorzuge. Bei MOIJ liegt der Fokus auf authentischem Haar, damit die Kundin den Look zu Hause auch wieder so hinbekommt, wie wir ihn geschnitten und gestylt haben. Wir arbeiten möglichst mit der natürlichen Struktur der Haare und versuchen, diese nicht durch Styling zu verfälschen.

 

Bezogen auf meinen Besuch bei Dir: Welche Problematik hast Du auf meinem Kopf erkannt – und wie hast Du dieses haarsträubende Problem gelöst?

Bei Deinen Haaren liegt die größte Herausforderung in den unterschiedlichen Haarstrukturen – das Problem haben die meisten Balayage-Kundinnen: natürliche Ansätze einerseits und blondierte, strapazierte Längen andererseits. Diese Kontraste verstärken sich noch, wenn die Farbe rauswächst. Dann wirken die Ansätze oft fast „fettig“ und die Längen extrem porös. Deshalb haben wir Dir erst einmal eine individuelle Maske in den Längen aufgetragen (Replenish im Mix mit der Hydrate-Essenz), um den Haaren mit einer Extraportion Pflege auf die Sprünge zu helfen. Dein neuer Haarschnitt ist so konzipiert, dass die Haare wieder Sprungkraft und eine schöne Form bekommen.

Und dazu noch ein Tipp für Deine Leserinnen: Eine Balayage sieht in der Regel nur auf ungefärbtem Haar wirklich schön aus, da man im zweiten Farbvorgang meist wieder über die schon aufgehellten Partien drübergemalen. Dadurch entstehen meist zu viele warme Töne, die man kaum mehr ausgleichen kann. Lasst also möglichst die Balayage oder die Farbe so weit wie möglich rauswachsen – oder fragt euren den Friseur nach anderen Möglichkeiten einer Verbindung zwischen Dunkel und Hell.Authentic Haaranalyse bei MoijSchon seit Längerem war ich unzufrieden mit meinem rausgewachsenen, langweiligen Haarschnitt, hatte aber überhaupt keine Idee, was ich Neues machen will und trug zuletzt nur noch Zopf. Eigentlich wollte ich unbedingt das Blond loswerden, endlich zurück zur Naturhaarfarbe, aber trotzdem nicht so langweilig einheitlich. Ich finde, mit solch einer Einstellung – nämlich mit keiner – ist es schwierig dem Friseur mitzuteilen was genau man möchte.

Haarwäsche bei MOIJ, Authentic Beauty Concept ProdukteAugenmaske Authentic Beauty Concept

Vor ein paar Jahren trug ich oft Pony, damals aber in Kombination mit langen Haaren. Ich wußte also nicht, ob ich am Ende mit den kürzeren Haaren wie Prinz Eisenherz oder wie Jim Carrey in “Dumm und Dümmer” aussehe. Ihr merkt schon, einen wirklichen Plan hatte ich nicht. In solchen Situationen finde ich einen Besuch beim Friseur eher schwierig (für beide Parteien), denn wenn dieser Dich nicht wirklich kennt, kann es sein, dass am Ende genau das dabei rauskommt, was man nicht will. So aber nicht bei Jana. Ich war vor einigen Jahren bereits ein paar Mal bei ihr und das Ergebnis war immer super. Zwischendrin habe ich mal diesen und jenen Salon ausprobiert und kam durch die Zusammenarbeit mit Authentic Beauty Concept jetzt wieder zu ihr.

 

Haircut Moij

Mir war nicht mehr bewußt, was für ein unglaublich gutes Auge sie hat und war wirklich fasziniert von der Art wie sie schneidet und mit welcher Perfektion sie ins Detail geht. Außerdem versteht sie einen auch, wenn man selbst nicht genau weiß, was man will. Bei meinem Pony hat sie auch sofort gewußt, wie milimetergenau die Länge auszusehen hat. Meine Beschreibung lautet nämlich immer: “So lang, dass er fast von den Wimpern getragen wird und eigentlich übermorgen schon wieder nachgeschnitten werden müßte…!”

Moij AuthenticHa! Pony on point!

Ihr erahnt schon, mit mir und meinem Pony war es in der Vergangenheit auch schon mal “kompliziert”. Von der Länge wurde gar nicht wirklich viel weggenommen, aber dadurch, dass die Haare anders gestuft wurden, war der Look einfach ein komplett Neuer. Selbst mein vor dem Besuch bei MOIJ noch verhasstes Blond sah plötzlich aus wie neu gefärbt. So gleichmäßig und weniger flächig, seitdem mag ich es wieder richtig doll.

Styling mit Authentic Beauty Concept Produkten

Finishing mit Authentic Produkten

Authentic Et voilà: Mein neues Ich!

 

 

Hier kommt zum Vergleich mal mein “Vorher-Nachher” Bild:

Authentic Beauty Vorher- Nachher FotoLinks vorher | Rechts nachher

 

Mit meinem neuen Haarschnitt und der überschwänglich guten Laune bin ich danach zu Goldig gedüst, weil ich dort an diesem Tag einspringen mußte. Als ich an der Kasse stand und eine Kundin bediente, guckte die mich an und sagte plötzlich: “Boah, bist Du schön!” Ich war so baff, dass ich auf meine alten Tage erst mal rote Ohren bekam! Mit solch einem Kompliment, vor allem von einer Frau, hatte ich gar nicht gerechnet. Zudem passiert einem sowas ja nicht jeden Tag. Danach habe ich länger darüber nachgedacht und bin zu dem Entschluss gekommen, dass Selbstliebe sich einfach spürbar überträgt. Ich habe mich an diesem Tag so wohl in meiner Haut gefühlt und das scheinbar auch irgendwie ausgestrahlt.

Heute Morgen habe ich mir dann gleich beim Schreiben dieses Blogposts einen neuen Termin bei Jana gemacht, bloß nicht einreißen lassen das mit der Selbstliebe…

Und weil ich euch auch sehr doll mag, verlose ich ein tolles Haircare Package von Authentic Beauty Concept.

Authentic Gewinnspiel

Schreibt mir euer schrecklichstes oder lustigstes Friseurerlebnis in die Kommentare!

Freu mich drauf ♥!

 

Liebsten Dank an Authentic Beauty Concept und an Jana für die tolle Zusammenarbeit!

Authentic behind the scenes

Photos by Leonie Hinrichs

 

Vorheriger Beitrag

Dir könnte auch gefallen

19 Kommentare

  • Antwort Luisa 3. Oktober 2019 um 10:19

    Als ich ungefähr 9 Jahre alt war, hatte ich so lange Haare, dass sie bis zum Hintern gingen und habe mich dann spontan mit meiner älteren Schwester entschieden, dass ich zum Friseur gehen will. Dort waren alle absolut nicht begeistert von meiner Idee und die Friseurin wollte mir das unbedingt ausreden. Und auch alle anderen Kunden könnten meine Entscheidung nicht verstehen. Ich war natürlich total verunsichert und habe angefangen zu weinen. Meine Schwester musste mich dann erstmal beruhigen und die Friseurin hatte so Mitleid, dass sie ein Stück angeschnitten hat, aber lange nicht so viel wie ich wollte. Bin dann am nächsten Tag zu einem anderen Friseur, aber für mich war das wirklich unfassbar schrecklich, vor allem, weil ich ja noch echt klein war.

  • Antwort Katharina 3. Oktober 2019 um 10:49

    Ich war mal zu einer Probefrisur beim Friseur, soweit alles schön und gut.
    Doch als das Kunstwerk dann vollbracht war, fand ich es so schrecklich, dass ich mir zuhause sofort die Haare wieder gewaschen habe und froh war, meine ,,alte“ Frisur wieder zu haben.

  • Antwort Kerstin 3. Oktober 2019 um 11:09

    Mein schlimmstes friseurerlebnis ist noch gar nicht so lang her, zwei Jahre vielleicht. Ich wollte von meiner Naturhaarfarbe zurück zu einem schönen hellen aber natürlichen blond. Der Friseurin Bilder gezeigt in welche Richtung ich möchte, sie meinte wär kein Problem … zwei Stunden später im Spiegel hatte Ochsens dunkelblonde Haare mit rötlich orangen Strähnen… sah nicht so schlimm aus, war aber definitiv nicht das vereinbarte… Mega Diskussion bei der sie das Ergebnis so begründete, dass sie beim Färben festgestellt hat das meine Haare nicht gesund genug fürs heller färben sind… natürlich ohne mit mir ihre Entscheidung was anderes was zwar zu mir passt aber nicht gewünscht war abzusprechen… leider trotzdem die 250€ gezahlt und am nächsten Tag nen Termin in nem anderen Salon gemacht und ne Woche mit der Haarfarbe rumgelaufen… und jetzt hab ich ziemlich gestresste Haare dank 2x Strähnen in kurzer Zeit… aber vielleicht sollte ich mal nach Hamburg zum friseur?!
    Und vielleicht hab ich ja Glück und gewinn das pflegeset und meine Haare werden es Lieben!
    Lieben Gruß aus Düsseldorf,
    Kerstin

  • Antwort Wiebke 3. Oktober 2019 um 13:13

    Ganz schrecklich ist dass viele Friseure von meinen Naturlocken sooo dermaßen begeistert sind dass sie beim styling alles um sich herum vergessen und am Ende sehe ich aus wie directly aus den 80ern entsprungen bzw wie ne weiße mit Afro🙈

  • Antwort Svenja Brackmann 3. Oktober 2019 um 13:18

    Ich bin Svenja und hatte schon viele schlimme Friseur Erlebnisse. Meine Schwester ist gelernte Friseurin. Ihre erste Probe Dauerwelle hat sie mir verpasst. Ich war 14 Jahre jung und sah plötzlich so alt aus, dass ich gesiezt wurde.
    Mit 20 wollte ich gerne blonde Strähnen in meine braunen Haare. Ich dachte da an einen angepassten Ton, der Dorffriseur hat mir wasserstoffblonde Strähnen verpasst. Mein Freund ( jetzt Mann) hat mir daraufhin den Spitznamen Streifenhörnchen verpasst.
    Dann kam die Zeit mit Pony. Ich war jahrelang zufrieden mit meinem Schnitt, bis mir eine Friseurin meinen Pony so kurz und schräg geschnitten hat ( Links ca 1/2 cm dann schräg nach rechts zulaufend auf 10 cm.) Das war so schlimm ,dass ich direkt zu H & M bin um mir ein Stirnband zu kaufen, welches ich die folgenden Wochen tragen musste. Nach diesem Termin hatte ich glaube ich einen Nervenzusammenbruch, ich konnte nicht mehr aufhören zu heulen.
    Jetzt habe ich eine tolle Freundin, die am Jadebusen wohnt, Naturfriseurin ist und mich und meine Haare einfach kennt. Morgen geht es zu Ihr, da nehme ich eine 2 1/2 stündige Autofahrt gerne auf mich.
    Aber Deine Frisur ist toll. Meine lifetime question ist ja Pony : ja? nein.? Nachdem ich Dich gesehen habe , denke ich wieder , Pony ! Wobei meiner gerade rausgewachsen ist…….
    Ein Hoch auf alle fähigen Hairstyler!
    Liebe Grüsse
    Svenja ( Eichhörnchen ) Brackmann

  • Antwort Hedge 3. Oktober 2019 um 15:38

    Vor viiiiiiiielen Jahren, ich war vielleicht so 10 Jahre, habe ich meine sehr langen Haare ganz kurz schneiden lassen. Vermutlich war es eher eine Frsir für Jungs 🙂 Ich habe dann (wie jeden Tag) meinen Nachnarn gesehen, in den ich unsterblich verliebt war. Nach einigen Minuten fragt er mich: wer bist du eigentlich?
    Ja….ich glaube, dass war mein schlimmstes Erlebnis…..ever. Mein kleines Herz war gebrochen. Ich muss jedes Mal so lachen, wenn ich daran denke…ich sah wirklich schlimm aus 😉

  • Antwort Kathi 3. Oktober 2019 um 16:41

    Mein Friseur Unglück/Glück war 2011 die Schwester meines Freundes (wir waren zu dem Zeitpunkt knapp ein 3/4 Jahr zusammen) war zu dem Zeitpunkt ausgelernte Friseurin und ich hatte mich 3 Tage (ein Sonntag Abend ich werde es nie mehr vergessen) vor der Hochzeit meines Schwagers Frisurtechnisch in ihre Hände gelegt. Ich bin von Natur aus mittelblond und wollte viele kleine feine hellblonde Strähnchen ( was da sehr modern war). Also mischte sie ihre Farbe an und machte viele viele kleine Foliensträhnen.
    Und nun einwirken lassen, ausspülen und Freude…… Nein…. Ausspülen und kämen….. Ähhmmmm aujaaaaa……. Sie waren so gut wie gar nicht kämbar. Ich dachte nur “oh nein da stimmt was ganz und gar nicht” sie waren so zerstört da half nicht mal Pflegeöl. Und nach dem trocknen war alles dann perfekt….. Sie waren URINGELB-BLOND!!!! Wenn es diese Farbe gibt, 2 Tage vor der Hochzeit meines Schwagers in Spee. Der Heimweg zu Fuß war für meinen Freund grauenvoll ich habe geheult und war total verzweifelt. Montag ging es dann mit Mütze zur Berufsschule und dann danach zum Friseur (Diesmal einem richtigen). Als ich ihr vom Vorabend erzählte, war diese nur erstaunt und bat mich die Mütze abzusetzen. Sie starrte mich an und bat ihre Kollegin 2 Termine abzusagen und mich auf den Stuhl. Dann gab es eine pflegekur, dann wurde getrocknet, es folgten 3 verschiedene braun-rot Töne um das gelbe rauszuholen ohne das ich am Ende grün auf dem Kopf werde. Zum Schluss gab es noch einmal eine dicke Pflegekur und ein Öl verschrieben (zur täglichen Anwendung um sie kämbar zu machen). Und dann sah ich halbwegs ausgehbar aus, nach 5 1/2 Stunden und vielen vielen Nerven (und vor allem vor der Hochzeit wo viele Fotos gemacht wurden). Zitat von der Schwester meines Freundes war am Tag der Hochzeit nur noch “oh hast du doch noch was verändert” nachdem ich ihr sagte das es mir gar nicht gut geht mit den Haaren so wie sie aussahen. Also hatte ich wohl beides, Unglück mit der “gelernten Friseurin” und der richtigen Friseurin🙈🙈

  • Antwort Katja Sommer 3. Oktober 2019 um 17:40

    Hi Anna,
    dein Pony steht Dir super. Bin echt neidisch, auf deine tollen Haare😉
    Also mein lustigstes und schrägstes Frisuren Erlebnis war als ich so ungefähr 13 Jahre alt war, meine Eltern übers Wochenende weggefahren sind und ich mir von meinem Papa die Haarschneidemaschine geklaut habe. Meine beste Freundin mir einen Undercut von 3mm geschnitten hat und ich dann oben meine langen Haare offen gelassen habe, das meine Mama nichts merkt leider hat sie es gleich am Sonntag bemerkt und an die 1 Woche Hausarrest denke ich heute noch🤪.
    Viele Grüße aus Bayern
    Katja

  • Antwort Lia Seifert 4. Oktober 2019 um 13:49

    Mensch jetzt habe ich meinen pfiffigen Beitrag doch glatt bei Insta hinter lassen. Eventuell klappt es ja auch so 😎😅
    @lia_seifert

  • Antwort Sabrina S. 8. Oktober 2019 um 22:02

    Bei mir ist es so, dass wenn mir einfällt „ Zum Friseur könntest du auch nochmal gehen “ dies am besten auch noch am gleichen Tag passieren muss. Da ich mal wieder nicht abwarten konnte, bin ich zu einem Friseur auf‘s Land gefahren. Nun ja… ich wollte meinen langen, geradlinigen Haaren einen „ V Cut “ verpassen (Haarenden laufen spitz am Rücken zusammen; wie ein V eben) Die Friseurin sagte „ Na klaro machen wir “ Normalerweise zeige ich auch auch schonmal Beispiel Bilder von Frisuren – hier aber leider nicht. Das einzige was passiert ist, dass ich echt einen üblen Schnitt verpasst bekommen habe – jenseits von einem V Cut wo ich sehr viel Länge verloren habe da die Friseurin auf dem Land einfach nicht wusste was ein V Cut ist. Seither nun wieder IMMER mit Bild.

  • Antwort Nina 9. Oktober 2019 um 14:25

    Mein schlimmstes Friseurerlebnis ist echt never forgotten…. 🙈 Damals, gerade 18 und frisch nach Wien gezogen, wollte ich unbedingt blonde Haare. Also den günstigsten Friseur der Stadt rausgesucht und los ging es. 😅 Selbst als jemand, der nicht ansatzweise irgendetwas mit dem Friseurwesen am Hut hat kam es mir schon komisch vor, dass die Friseurin mir flächendeckend einfach 12% Wasserstoff auf die Haare klatschte… Kein arbeiten mit verschiedenen Nuancen für einen natürlichen Look, etc. Naja aber gut. Mal abwarten, dachte ich. Dass die Haare schließlich in Alu eingewickelt wurden und fast 2 Stunden unter der Trockenhaube waren, kam mir ebenfalls komisch vor. Auf Nachfrage meinte die Friseurin, meine Haare bräuchten das, weil sie so dick wären. Ok.
    Als nach 2 Stunden der ganze Kram abkam, waren meine Haare wie Gummi! Man konnte sie Strähne für Strähne rausziehen. Gelb waren sie natürlich oben drein… Was ein Drama ey! Da waren selbst die 80€ zu viel. 😂
    Gut… Aber Schwamm drüber: Heute bin ich stolze Moij Kundin und sehr zufrieden: mit meinen blonden Haaren (in schön), der Beratung dort und auch den ABC Produkten. Ich habe mir gerade letzte Woche die Glow Maske gekauft und bin echt happy! Ich würde mich also mega freuen, auch weitere Produkte testen zu können!‘ ☺️

  • Antwort Yvonne 22. Oktober 2019 um 15:10

    Dann versuche ich auch mal mein Glück! Mit ungefähr 16 wollte ich unbedingt einen 10 € Friseur ausprobieren! Warum auch immer dachte ich,das wäre total hip 🙈Am Ende hatte ich einen Bob der auf einer Seite gute 2 cm kürzer war als auf der anderen! Das werde ich wohl nie vergessen…

  • Antwort Lea 22. Oktober 2019 um 15:14

    Mein schlimmstes Friseurerlebnis liegt gerade mal eine Woche zurück, das Trauma ist also noch frisch! Leider ist es das typische bitte-nur-die-Spitzen-schneiden-Drama geworden. Meine Haare gingen ungefähr bis zur Brust, jetzt bis zum Schlüsselbein 🙈
    Warum ich nicht eingeschritten bin, frag ich mich bis heute.
    TGFH (Thank God for Haargummis) und liebe Grüße
    Lea

  • Antwort Bix 22. Oktober 2019 um 15:28

    Mit jungen 20 wollte ich mir für Heiligabend im Familienkreis meine schön selber mit Sprühzeug blondierten Haare in natürlichem dunkelblond tönen lassen. Als Studentin hatte ich wenig Geld und saß bei einem nicht gerade tollen Friseur. Dessen nicht gerade überragenden Färbetechniken und meine eigenwillige Blondiertechnik in den Wochen davor, führten dazu, dass statt dezentem Naturblond mein gesamter Haarschopf in leuchtendem Rot erstrahlte. Und nein, es sah nicht gut aus. Ich wurde in dem Jahr unterm Weihnachtsbaum jedenfalls sehr aufgezogen von allen…

  • Antwort Kirsten S. 22. Oktober 2019 um 16:23

    Mein schlimmstes Friseurerlebnis ist gottseidank schon viele Jahre her.
    Damals musste ich mein langes Haar nach einem Friseurbesuch kurz schneiden lassen. Durch eine Dauerwelle war mein Haar wie Stroh, da war nichts mehr zu retten.
    Jetzt habe ich schon seit vielen Jahren eine Friseurin mit der ich mich blind verstehe und fühle mich sehr gut aufgehoben.
    Liebe Grüße Kirsten 😘

  • Antwort Sarah 22. Oktober 2019 um 17:08

    Also mein schrecklichstes Friseurerlebnis hatte ich mit 5 Jahren.
    Da ich sehr dicke lange Haare hatte, war mir immer zu warm.
    Ich lag meiner Mutter in den Ohren, dass ich zum Friseur will.
    Sie vertröstete mich auf die Folgewoche.
    Als ich den einen Samstagmorgen erwachte, hatte ich überhaupt keine Geduld mehr, noch zu warten. Also griff ich kurzerhand selbst zur Schere.
    Das Ergebnis war so grauenvoll, dass ich sofort zum Friseur musste.
    Resultat war eine Jungsfrisur.
    So ein richtiger Pisspottschnitt.
    Ich war danach Todesunglücklich und kann heute immernoch nicht die Bilder von damals sehen, ohne ein schlechtes Gefühl.

  • Antwort Jessica 22. Oktober 2019 um 19:31

    Da ich eine lange, lockige und dicke Loewenmaehne habe waren Friseurbesuche immer aufregend. Mein schlimmste Erlebnis war dass der Friseur mir die Haare so stufig geschnitten hatte dass es einfach nur furchtbar ausgesehen. Hat 🤣… Mittlerweile habe ich einen ganz tollen Friseur und wir haben schon oft lachen müssen als Lockenkaemme kaputt gegangen sind und die Haare den Kampf gewonnen haben 😁✌️aber mit tollen Pflegeprodukten kriegt man alles hin 😁

  • Antwort Manu 22. Oktober 2019 um 19:34

    Mein schrecklichstes Erlebnis ist schon einige Jahre her.

    Ich war Kundin bei einer Frisör-Kette. Erstmal nichts schlimmes.
    Ich lies mir die Haare waschen uns genoss die angenehme Massage.
    Die Passanten konnten von außen immer in den Laden gucken. Ist ja oft so. Und auch nicht weiter wild.
    Jedoch fanden das die beiden Friseure dort nicht prickelnd und fingen an die Passanten zu beschimpfen. Was sie nicht wussten… dazu gehörten meine Eltern. Diese warfen einen Blick in den Laden, um zusehen wie weit ich war.

    Dass war der letzte Besuch für mich in diesem Laden und bei dieser Kette.

    Passanten bzw andere Menschen zu beschimpfen ist definitiv das schrecklichste Erlebnis, welches Ich je hatte.

  • Antwort Anna Handke 23. Oktober 2019 um 9:39

    Mal abgesehen davon, dass es JEDESMAL ein Graus ist, wenn ein schlechter Friseur am Ende der Sitzung zur Rundbürste greift, war ich mal spontan bei einem Hairdresser und ließ mir blonde Strähnchen machen. Eigentlich war bis auf das bereits erwähnten Rundbürstendebakel alles in Ordnung. Doch als ich dann Zuhause ankam fragte mich mein Mann völlig entsetzt, was ich denn mit meinem neuen Pullover (Schurwolle/MOP/blau) angestellt hätte. Ich konnte vorn nichts entdecken aber als ich ihn auszog, sah ich, dass am hinteren Halsausschnitt und am Rücken alles ausgeblichen war. Das Ding war futsch. Ich hatte mich sofort wieder auf den Weg zum Friseur gemacht und denen das Ding gezeigt…. Als Entschädigung wurde mir ein Kaffee angeboten. 😳 BTW… Bin da nie wieder hin. 🙈

  • Hinterlasse eine Antwort

    Datenschutz
    , Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
    Datenschutz
    , Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.