Beauty, Love, Reisen

Nachhaltig Reisen | Die besten Tipps für Cremes, Shampoo, etc. | #travel

Titelbild Reiseset

Gerade war ich auf Teneriffa im Urlaub und da ich versuche, auch auf Reisen immer mehr Plastik einzusparen, habe ich mir vor einiger Zeit ein paar Verpackungen für Shampoo und Cremes angeschafft, die man easy zu Hause abffüllen und mitnehmen kann… Dachte ich! Die Pumpe von dem Fläschchen, in dem immer mein lila-farbenes Silbershampoo ist, ist bereits nach einem halben Jahr undicht und so hinterlasse ich schöne, purpurne Kleckse durch sämtliche Badezimmer und Koffer.

Diesbezüglich habe ich nach euren Tipps gefragt und da mich so viele  von euch um Feedback der besten Lösungen baten, habe ich einen kleinen Blogpost darüber zusammengefasst. Klar, die kleinen Tiegel und Fläschchen gibt es in jedem Drogeriemarkt, aber oft halten sie nicht wirklich lange und am Ende benutze ich auch nur drei oder vier Modelle der  meist zu kleinteiligen Sets. Der Rest steht dann wieder irgendwo im Badezimmer schrank rum, bis man ihn unbenutzt wegwirft, auch wenig nachhaltig und wirklich Plastik sparen tut man dadurch auch nicht. Aber vielleicht finden wir ja gemeinsam eine Lösung.

 

Hier kommen ein paar Eurer Favouriten:

(Hab euch alle Modelle verlinkt. Einfach auf die jeweiligen Fotos klicken)

 

 

MUJI

Reiseset Muji
Mujirushi Ryohin, abgekürzt MUJI, heißt so viel wie “keine Marke, hochwertige Produkte”.

MUJI basiert auf drei Grundprinzipien, die sich bis heute nicht verändert haben:

1. Auswahl der Materialien
2. Rationalisierung der Prozesse
3. Vereinfachung der Verpackungen

MUJIs Produkte, die in durchrationalisierten Herstellungsprozessen entstehen, sind einfach gehalten, aber nicht minimalistisch. (Quelle: Muji)

Hier gibt es eine riesige Auswahl an schlichten, schön designten Tiegeln, Fläschchen und Dosen mit Pumpzerstäuber, Schraubverschluß und und und…

Silikonflaschen

 

Reiseset Silikon schwarz

Diese  hier sind aus weichem Silikon und schlicht. Hergestellt aus BPA freien Materialien und mit FDA Zertifizierung. Eine praktische Alternative zu den üblichen kleinen Fläschchen aus Plastik die schnell kaputt gehen.

Es gibt unzählige Variationen, hier kommen mal meine lustigsten Entdeckungen. Bisher war ich ja relativ neu auf dem Gebiet, aber es ist schon erstaunlich was sich in den Untiefen des World Wide Webs auftun…

 

Pinguine

Bärchen Reiseset

 

Blätter

Resieset via Amazon Luckies

 

Bärchen

Bärchen Reisesets

War mir bis dato auch nicht bewusst, wie viele verschiedene Modelle es gibt. Bärchen oder Pinguine hab ich noch nie vorher bei anderen Reisenden gesehen, ihr?! Wahrscheinlich sind sie gut versteckt in Kulturbeuteln und jedes Mal, wenn man einsam im Hotelbadezimmer den Reißverschluss aufzieht und die kleinen, glupschigen Bären- oder Pinguinaugen einen anstarren, fühlt man sich nur halb so einsam… Haustier quasi… Ich glaube gerade kurz, dass ich auch Bärchen brauche…

Viele von euch rieten mir auch dazu, Glasflaschen zu sammeln und diese wieder zu befüllen. Allerdings finde ich sie im Handgepäck nicht gerade ungefährlich und mit so zähen Flüssigkeiten wie Conditioner finde ich es zudem aüßerst schwierig, da unter der Dusche nicht die Geduld zu verlieren, wenn man das Ding schüttelt um irgendwie das Zeugs wieder rauszubekommen… Würde mir auch mit hoher Wahrscheinlichkeit in der Hektik des täglichen “Zuspätkommens” irgendwann auf die Badfliesen knallen…

 

What else…?

Plastik durch Plastik oder Silikon zu ersetzen ist mit Sicherheit auch nicht die Innovation überhaupt, aber dennoch eine gute Art um nicht in jedem Hotel zu den einmal Shampoos und Duschgels zu greifen. Oftmals werden die Fläschen ja täglich ausgewechselt, egal wie viel da noch drin ist… bekloppt!

Hotels wie z.B. die 25Hours Hotels oder das Soho House machen es schon vorbildlich, in dem sie große Flaschen in den Duschen platzieren und diese täglich auffüllen, statt wegzuwerfen.

Der Trend geht ja auch mehr und mehr zu “festen Produkten” und auch hier kann man fast täglich Neuerscheinungen beobachten. Mein aktuelles Manko bei diesen Shampoos ist noch, dass es keine Sorten für “blondiertes Haar” in Form von Silbershampoo gibt, denn ich habe so einen starken Rotanteil im Haar, dass meine Haare nach ein paar Tagen mit normalem Shampoo gelb-orange werden… ein Traum! Dennoch ist es besser, wenigstens ein Teil wie Duschschaum oder Conditioner durch diese Lösungen zu ersetzen, statt gar keins!

Zudem gibt es mittlerweile so coole Varianten, dass ich mir wünschen würde, dass diese Art der Shampoos, Conditioner und Waschschaum unsere Zukunft ist – Ganz ohne Verpackungsmüll!

 

Feste, Plastikfreie Alternativen

 

Stop the water while using me

Reiseset_8

Eins meiner liebsten Brands in sachen Nachhaltigkeit. Die Produkte sind nicht nur wunderhübsch anzuschauen und machen sich in jedem Badezimmer unglaublich gut, sie regen durch ihre Message auch zum Nachdenken und Mitmachen an. Zudem sind die Produkte reiner Natur: aus vorwiegend biologischem Anbau, ohne Parabene, Silikone und synthetischen Inhaltsstoffen. So wird der natürliche Wasserkreislauf nicht belastet. Und du sparst und schützt zugleich.

Ein Teil der Erlöse fließt in die Initiative GOOD WATER PROJECTS. Die bringt sauberes Trinkwasser in Gegenden, in denen es Mangelware ist. So haben sie u.a. Nebelnetze in Tansania gebaut, die Nebel in Trinkwasser für Schulkinder verwandelt.

Neu sind jetzt die “Waterless” Produkte und kommen in Form von Shampoo, Conditioner und Face & Body Wash daher. Sie sehen nicht nur gut aus, sondern riechen auch toll. Meiner Meinung nach eine sehr stylishste Art um der Umwelt etwas Gutes zu tun.

 

 

Neben diesem doch sehr schlichten Beispiel, führe ich euch noch das andere, komplette Gegenteil vor:

 

LUSH

Lush festes Shampoo für die reise

Ich gebe es zu: Ich frage mich jedes Mal, wie man dort arbeiten kann, ohne sämtliche Geruchsnerven zu verlieren, aber die Jungs und Mädels von Lush machen vieles richtig. Sie bringen Nachhaltigkeit so verspielt und bunt rüber, dass auch Leute mit vielleicht weniger Hang zur Plastikdebatte sich angesprochen fühlen. Lush sitzt meist in den großen Fußgängerzonen zwischen all den Ketten…ihr könnt den Laden nciht verfehlen, man rieicht ihn hundert Meter gegen den Wind… Aber:

Ein LUSH Shampoo Bar ist zum Beispiel so ergiebig, wie drei Plastikflaschen Shampoo à 250ml. Durchschnittlich reicht ein Bar für 80 Wäschen. Wenn man sich also jeden zweiten Tag die Haare wäscht, reicht ein Bar für etwa ein halbes Jahr. Pro Jahr spart man also sechs Plastikflaschen. Das klingt vielleicht nicht nach viel, aber stellt euch mal vor, jeder Mensch, der in Deutschland lebt, würde zu festem Shampoo greifen. Das wären eine Menge eingesparter Plastikflaschen!

Zudem gibt es dort auch Haarkuren die man mit heissem Wasser anrührt, ebenfalls in fester Form. Habe ich so auch noch nie gesehen.

Lush naked Shop

Neben Mailand wurde kürzlich der erste LUSH Naked Shop in Berlin eröffnet. Dort gibt es ausschliesslich unverpackte Produkte zu kaufen. Ihr seht, es tut sich doch so Einiges.

Natürlich gibt es mittlerweile auch unzählige, andere Marken, die feste Varianten anbieten. Die Meisten riechen mir etwas zu “gesund”, glaubt mir, ich habe mich in den letzten Wochen durch sämtliche Biokosmetik Abteilungen geschnüffelt. Daher wollte ich euch nur mal eine kleine Auswahl zeigen.

 

Hinterlasst mir gerne einen Kommentar mit euren Tipps für “Nachhaltiges Reisen”.

 

 

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dir könnte auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort