Anna, Fashion, Outfits

OUTFIT | the 90ies are back… and other thoughts…

Als ich diesen Blog damals gestartet habe (Jetzt musste ichdoch mal kurz googlen, ob “Der Blog” oder “Das Blog” richtig ist: “das, auch: der Blog; Genitiv: des Blogs, Plural: die Blogs” also geht Beides), da dachte ich mir dass es hier wahrscheinlich hauptsächlich um Outfits und Fashion gehen würde. Nun, fast zwei Jahre später stelle ich fest: NOPE!

Irgendwie dreht sich mein Leben gar nicht nur um Mode, obwohl ich beruflich unglaublich viel damit zu tun habe. Aber irgendwie bin ich nicht nur “Fashion”… Ich möchte nicht einer dieser Blogs  sein, in dem es nur um Klamotten und Luxus geht, ich möchte Geschichten erzählen, schöne und auch mal nicht so schöne, lustige und auch mal traurige, neue Dinge ausprobieren und lernen (Fashion kann ich ja irgendwie schon), ich möchte anecken und zu Diskussionen anregen, ich möchte euch mitnehmen, auf meine oft so chaotischen Trips durch meinen Alltag, denn das bin ich in “echt”! Ich bin nicht der akribisch perfekt geführte Instagramfeed, der vollgepackt mit Luxusartikeln und gephotoshopten Körpern ist…

Ich finde es so toll, dass ich neue Make-Up Trends ausprobieren und auch kreieren darf, die euch im besten Fall inspirieren und nicht die Welt kosten, dass ich euch mit auf meine Reisen nehmen darf, ob an die Ostsee oder um die halbe Welt, ihr auch angeregt mit mir diskutiert, wenn es um Themen wie Charity oder persönliche Gedanken geht, oder darum, dass man eben nicht immer perfekt sein kann… und eben auch nicht will!

Danke an Euch!♥

Das wollte ich an dieser Stelle einfach mal loswerden. Trotzdem mag ich natürlich Klamotten, Mode und auch mal Luxus, all den Schnickschnack, den jedes Mädchen mag – aber eben nicht nur…

Heute gibt es dann auch endlich mal wieder so ein Outfit. So langsam lässt sich die Sonne ja wieder öfter blicken und man kann tagsüber sogar ohne Schal überleben… vor ein paar Wochen noch undenkbar. Die MILLA Tote von MCM ist mein Kick-Off in den Frühling, auch wenn das Wetter hier in Hamburg heute mal wieder keine Lust auf Frühling hat noch. Ich finde die Tasche so toll, weil dort unfassbar viel reinpasst und sie so praktisch ist, mit all ihren Fächern. Zudem mag ich den Gurt zum umhängen,praktisch und stylisch, perfekte Voraussetzung für ein neues Lieblingsteil.

Armreif: Lui Lu via Goldig

“Ich bin viel zu klein für lange Mäntel!”, das höre ich so oft, wenn Mädels in meinen Läden vor Coats stehen. Aber ich teile diese Meinung nicht, ich finde auch kleine Frauen können lange Mäntel, Röcke und Kleider tragen. Anfangs mag es vielleicht etwas ungewohnt sein, aber auch der Mantel ist mittlerweile einer meiner absoluten Lieblinge- Zudem werde ich wahnsinnig oft auf ihn angesprochen, also traut euch, ihr kleinen Frauen da draußen!

Den Pullover habt ihr vielleicht schon in meinem Fashionweek-Diary gesehen, ich hab ihn bei meinem Backstagebesuch von Laurèl bekommen und liebe ihm seitdem heiß und innig. Rot sorgt immer für einen “Wow-Effekt”, egal wie wenig “Wow” man sich in dem Moment fühlt… Zusammen mit roten Lippen ein unschlagbares Duo!

Die Jeans ist aus der Heartbreaker Kollektion von Closed. Ich mag den bequemen Schnitt und die 7/8 Länge. Closed ist momentan mein liebstes Jeanslabel, die Dinger sitzen einfach perfekt. Bei Jeans achte ich auf Qualität, denn es gibt einfach zu viele schlecht sitzende – Dann doch lieber auf wenige, gut sitzende Hosen beschränken.

Die Schuhe habe ich bei meinem letzten Köln besuch in meinem liebsten Schuhladen Brooker im SALE abgestaubt. Sie sind von Prada und jeden Cent wert. Ich hätte niemals 790€ dafür hingelegt, aber für 300€ waren sie sofort meine. Ich kaufe fast alle meine Schuhe dort, jedes Mal wenn ich in Köln bin, muss ich in diesen Laden. Ich habe in Hamburg noch keinen Schuhladen gefunden, der diese Auswahl hat und so sehr meinen Geschmack trifft. Falls ihr Tipps habt, her damit!

Ich habe es ja bereits mehrmals erwähnt, aber ich bleibe dabei. Für Schuhe, Taschen und Accessoires wie Brillen, Gürtel etc lohnt es sich, auf Designer zu setzen und auch mal dafür zu sparen. Gerade bei Schuhen mit hohen Absätzen merkt man einfach den Qualitätsunterschied. Auch unter den einzelnen Brands gibt es Unterschiede, daher trage ich bei hohen Absätzen fast nur Prada und MiuMiu, weil man auf den Dingern auch nen ganzen Abend stehen und tanzen kann. Und wie gesagt, man muss nur die Augen offen halten, der nächste SALE kommt bestimmt. Na gut, manchmal kann man eben nicht so lang warten und muss direkt zuschlagen, aber wenn es DIE Schuhe sind, dann kann man auch darauf sparen…

Ring: Lui Lu via Goldig

Ich hätte niemals gedacht, dass ich noch mal breite Taillengürtel tragen werde. Schon mit zwölf hab ich die Dinger geliebt, am besten aus Gummi in Neonfarben! Wie froh bin ich, dass es keine Bilder davon gab und die Zeit vorbei war, aber nun sind sie wieder da, die breiten Schnallen, die Statements in der Taille. Und schwups, auch in meinen Schrank hat es der Erste 90-er Revival-Gürtel geschafft. Der sieht übrigens auch super über dem Mantel aus.

 

SHOP MY LOOK

 

Habt es schön, ihr Lieben…

 

Photos: Leonie Hinrichs

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Dir könnte auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

%d Bloggern gefällt das: